27.09.2016, 10:35 Uhr

Welttag der nö. Bühnenwirtshäuser

Den Welttag der nö.Bühnenwirtshäuser beging man im Wirtshaus Mayer mit den Musikkanten und dem Xsangsmeierverein. Ein Fest mit open end das dem Welttag der Bühnenwirtshäuser gerecht wurde.
Mit Musik von den "Westbahnboys & Easterngirls" und einer Grillerei vor dem Gasthaus Mayer in Rekawinkel beging man schon am Nachmittag den Welttag der nö.Bühnenwirtshäuser. Mit heißen Maroni, karamellisiertem Kürbis, gegrillten Maiskolben, Kürbiskernbratwurst und noch viel mehr wurde ein Erntedankfest mit Sturm, Xsang und Trank gefeiert. Auch das Wetter lud an diesem schönen Herbsttag zum Feiern und Genießen ein. Den musikalischen Auftakt am Abend machten die "Musikkanten", durch deren Adern Musik zu fließen scheint. Sie spielten bis zu später Stund aus ihrem großem Repertoire. Die Premiere sowie Überraschung des Abends war der neu organisierte Chor der Vereinsmeierei mit "Xsangsmeier und Xsangsmeierinnen". Geleitet als "Ober-Xsangmeier" von Franz Alex Langer, war der Chor nicht nur schön anzusehen in ihrer Vereinskleidung, sondern auch schön anzuhören. Mit open end wurde dieses Fest dem Welttag der Bühnenwirtshäuser jedenfalls gerecht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.