10.05.2016, 17:41 Uhr

Pressbaum will "E-Vereinstaxi" nach Eichgrabener Modell

Stadtrat und Umweltgemeinderat Fritz Brandstetter, ElektroMobil-Fahrer Dieter Wedermann, ElektroMobil-Obmann Johannes Maschl und Umweltgemeinderat Michael Sigmund.
PRESSBAUM. Kürzlich wurde im Pressbaumer Rathaus zu einer ersten Projekt-Besprechung zum Thema "Elektro-Vereins-Taxi" geladen. Vorbild für einen solchen Vereins-Fahrtendienst ist die Nachbargemeinde Eichgraben. Gemeinderat Johannes Maschl aus Eichgraben, Obmann von "ElekroMobil Eichgraben", war zu Gast und berichtete über das Konzept.

Das Prinzip ist denkbar simpel: Der Verein ElektroMobil Eichgraben mietet ein Elektroauto an. Mitglieder des Vereins können um 19 Euro pro Monat als Passagier die Fahrtendienste des Elektromobils innerhlab des Gemeindegebiets nutzen – von Montag bis Samstag von 7:30 Uhr bis 22:30 Uhr.
Nichtmitglieder können das ElektroMobil nicht nutzen – und auch auf Gelegenheitsfahrten verzichtet man, um örtlichen Taxibetreibern nicht in die Quere zu kommen.
Der Verein ElektroMobil Eichgraben zählt zur Zeit rund 140 Mitglieder, davon rund 80 Passagiere und rund 60 Fahrer.

Ein Kernteam, darunter auch die Umweltgemeinderäte Michael Sigmund und Fritz Brandstetter, will das Projekt nun auch in Pressbaum vorantreiben. Wer sich aktiv engagieren will wendet sich an: verein@elektromobil-pressbaum.at oder wirft einen Blick auf die Website: Elektromobil Pressbaum.

In einem Beitrag des ORF-Magazins "Heute leben" (Stand: ca. Mitte Jänner) wurde das ElektroMobil Eichgraben bereits genau unter die Lupe genommen:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.