31.03.2016, 09:18 Uhr

Purkersdorfer Polizei fasste zwei Diebesbanden

Die hiesige Polizei bekam gleich zwei verdächtige Tätergruppen zu fassen. (Foto: Archiv)

In Purkersdorf klickten die Handschellen: Gleich zwei verdächtige Tätergruppen konnten von den hiesigen Polizeibeamten festgenommen werden.

PURKERSDORF (red). Vergangene Woche alarmierte der Filialleiter des Sparmarkts in Purkersdorf telefonisch die Polizeiinspektion Purkersdorf über einen gerade laufenden Ladendiebstahl. Es seien Täter, die bereits verdächtig seien schon in der Woche zuvor insgesamt 10 Spirituosenflaschen im Gesamtwert von ca. 190 Euro gestohlen zu haben.
Die Polizisten begaben sich sofort auf den Parkplatz des Sparmarktes. In einem Kleinbus konnten sie einen durch Lichtbilder bekannten Mann antreffen, der offensichtlich auf die anderen zwei Ladendiebe wartete. Die Polizisten durchsuchten den Bus und fanden dort 10 Flaschen Wodka und 3 Gläser Kaviar auf, die zuvor in einer Billa-Filialle im 14. Wiener Bezirk gestohlen wurden. Der Verdächtige wurde festgenommen.


Verdächtige am Bahnhof gestellt

Weitere Streifen der Polizeiinspektionen Purkersdorf, Gablitz, Pressbaum und Mauerbach fahndeten währenddessen nach den zwei noch flüchtigen Tätern. Am Bahnhof Unterpurkersdorf konnte ein Mann angetroffen werden, der aufgrund der Täterbeschreibung von den Polizisten als Tatverdächtiger erkannt wurde. Er wurde ebenfalls festgenommen. Dem dritten Beschuldigten gelang die Flucht.

Weitere Verdächtige am Bahnhof

Am Bahnhof Unterpurkersdorf fielen den einschreitenden Beamten außerdem zwei weitere Männer auf, die in ihren Rucksäcken neu verpackte Elektrogeräte mitführten, an denen sie die Preisetiketten abtrennten. Bei der Kontrolle konnten beide keine Rechnung vorweisen und auch nicht glaubhaft deren Herkunft angeben. Die beiden Männer wurden daher ebenfalls verhaftet und die Elektrogeräte sichergestellt.
Bei den weiteren Erhebungen stellte sich heraus, dass die Beiden zuvor Elektrogeräte im Wert von 320 Euro bei der Librofiliale in Purkersdorf und elektrische Zahnbürsten und Elektrorasierer im Wert von 380 Euro aus der BIPA Filiale in Purkersdorf gestohlen hatten. Bei der Vernehmung war ein Beschuldigter geständig, seit Jänner 2016 durchschnittlich drei Mal in der Woche Ladendiebstähle begangen und das Diebesgut auf einem Markt in Wien Josefstadt verkauft zu haben.
Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ordnete die Einlieferung des Haupttäters in die Justizanstalt St. Pölten an. Der Zweite, der jeden Tatzusammenhang bestritt, jedoch vom Haupttäter der Mittäterschaft beschuldigt wurde, wurde auf freiem Fuß angezeigt.


Zweimal täglich auf Diebestour

Betreffend den Ermittlungen zu den beiden des Ladendiebstahls im Sparmarkt in Purkersdorf Beschuldigten konnten die Beamten durch Abgleichen der Lichtbilder und Vernehmungen nachweisen, dass sie und der dritte namentlich nicht bekannte und somit flüchtige Täter im Zeitraum von 18. März 2016 bis zum 21. März 2016 mindestens zweimal täglich im Sparmarkt in Purkersdorf und im Billamarkt in Wien oder in einem weiteren derzeit noch nicht bekannten Lebensmittelmarkt in Wien Ladendiebstähle begangen haben.
Bei jedem einzelnen dieser Ladendiebstähl stahlen die drei Täter mit einer mitgebrachten schwarzen Tasche, in der 10 Spirituosenflaschen Platz fanden, sowie einem Magnetentferner zur Entfernung der Diebstahlssicherungen, Spirituosen. Bei den fünf vollendeten und einem versuchten Ladendiebstahl, stahlen die Täter Spirituosen im Wert von ca. 190 Euro und richteten somit einen Schaden in Höhe von ca 1.000 Euro an.
Auch hier ordnete die Staatsanwaltschaft St. Pölten die Einlieferung der Beschuldigten in die Justizanstalt St. Pölten an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.