05.09.2016, 13:38 Uhr

Tageswerkstätte feiert Einjähriges

Am Hof läuft’s bestens: Joachim Jandrasits, Obfrau Michaela Stab (beide Mitte) sowie Betreuer und Klienten sind zufrieden.

Jubiläum für Verein wert:volles:schaffen am Bio-Bauernhof Jandrasits

TULLNERBACH. Ein Jahr ist es nun schon her, dass die Tageswerkstätte für Menschen mit Behinderungen am Bio-Bauernhof der Familie Jandrasits im Irenental eröffnet hat. 14 Klienten im jungen Erwachsenenalter arbeiten seither am Bio-Bauernhof unter Betreuung des Vereins wert:volles:schaffen.

Positives Resümee

Landwirt Joachim Jandrasits zieht ein positives Resümee: "Ich bin sehr zufrieden! Am Anfang gab's natürlich viele Fragezeichen wegen dem Wetter, der Tiere und so weiter – aber es hat alles wie geplant funktioniert." Dazu trage vor allem die gute Gesprächsbasis mit dem Betreuerteam vom Verein wert:volles:schaffen bei.

Alle packen an

Ob Betreuung der Tiere, Stallarbeiten, Garten-Arbeiten oder handwerkliche Tätigkeiten in der Werkstatt – alle packen hier seit einem Jahr fleißig mit an. Die Entwicklung ist deutlich zu sehen: Im Garten blüht und gedeiht alles bestens, selbst gemachte Seifen und Keramik-Anhänger werden zum Verkauf angeboten und die bunte Truppe unterhält die Festgäste mit Musik.

Mehr Selbstständigkeit

Die Klienten scheinen sich sichtlich wohl zu fühlen – das beobachtet auch Joachim Jandrasits: "Sie sind im Vergleich zum Anfang sehr gelöst, trauen sich viele Dinge zu und machen zum Beispiel Dinge alleine, die sie früher nicht gemacht hätten." In Sachen Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit seien große Entwicklungen zu erkennen. Für den Landwirt ein Grund zur Freude: "Ich bin froh dass wir uns entschieden haben dieses Projekt zu machen. Das erste Jahr verlief nur positiv – und ich freu mich auf die nächsten!".

Link:

wert:volles:schaffen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.