09.05.2016, 06:40 Uhr

Theater Purkersdorf: Im Steinbruch auf Sommerfrische

PURKERSDORF (bw). Ab 17. Juni spielt das Theater Purkersdorf im Steinbruch Dambachtal eine Komödie von Carlo Goldoni. - Was kann sich das Publikum von der "Trilogie der Sommerfrische" erwarten?
INGRID SCHLÖGL: Unsere 11. Sommerproduktion ist ein Klassiker der italienischen Komödie mit viel Witz und Tempo. Das Stück ist wie gemacht für eine Aufführung unter freiem Himmel. Regisseur Manfred Cambruzzi hat eine Affinität zu italienischen Stücken und spielt als hilfsbereiter Geldverleiher auch selbst mit.

Warum dieses alte Stück aus dem Jahr 1761?
MANFRED CAMBRUZZI: Das Stück hat nichts an Aktualität verloren. Urlaub hat auch damals schon viel Geld gekostet. Viele Menschen lebten, wie heute auch, über ihre Verhältnisse. Die Handlung spielt im Barock, entsprechend opulent sind die Kostüme und die Maske. Wir treiben da einen sehenswerten Aufwand.

Worum geht es in der Handlung?
CAMBRUZZI: In 13 Szenen wird eine durchgehende Handlung erzählt mit Liebschaften, Intrigen und Eifersüchteleien. Ob die zwei jungen Paare zueinander finden und alle Urlauber ihre Schulden zahlen können, möchte ich noch nicht verraten.

Wer war Carlo Goldoni?
CAMBRUZZI: Goldoni war ein venezianischer Dichter und Advokat, der auch viele Opernlibretti geschrieben hat. Sein Komödienstil war damals neu, weil er der Gesellschaft einen humorvollen, kritischen Spiegel vorgehalten hat. Seine Komödien sind eine Weiterentwicklung der Commedia dell'arte und vergleichbar mit den Charakterstücken von Jean-Baptiste Moliere.
Gibt es am Schluss wieder ein Feuerwerk?
SCHLÖGL: Heuer nicht, dafür gibt es viele andere Überraschungen und Bühneneffekte. Karten sind bei allen Oeticket-Verkaufsstellen und im Internet ab sofort erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.