29.03.2016, 11:35 Uhr

Zwei Fehlalarme für FF Pressbaum

PRESSBAUM (red). Am 27. März wurde die FF-Pressbaum zu einem Brandverdacht bei "Hauptstraße 58, Pressbaum, Höhe Billa" alarmiert. Die beiden Tanklöschfahrzeuge (TLFA4000, TLFA2000) rückten sofort vollbesetzt aus und kontrollierten sowohl in Pressbaum die Hauptstraße 58 (das Rathaus) als auch beim Billa in Tullnerbach die Umgebung. Zusätzlich wurde auf Grund der offensichtlichen Fehlangabe auch die Feuerwehr Tullnerbach alarmiert, da es in Pressbaum keinen Billa gibt. Beide Feuerwehren suchten nach einem Brandherd, jedoch konnte auch nach ausgiebiger Suche kein Brand lokalisiert werden.

Am 28. März wurde die FF-Pressbaum zu einem Fahrzeugbrand auf die Autobahn alarmiert und rückte mit Tank 1 (TLFA4000), Tank 2 (TLFA2000), Rüst (SRF) und Bergeanhänger zum Einsatz aus. Tank 1, welcher als erstes beim Einsatzort ankam konnte Entwarnung geben und die nachrückenden Fahrzeuge stoppen. Das Fahrzeug hatte einen Motorschaden und stand nicht im Vollbrand.

Brandeinsätze, wie auch Täuschungsalarme (ausgenommen Brandmeldealarme) sind übrigens für den Anrufer/Besitzer kostenfrei! Für die Feuerwehren ist es wichtiger rechtzeitig alarmiert zu werden als mit Gewissheit, dafür wenn das Objekt bereits im Vollbrand steht und damit komplett verloren ist. Das zeigte sich bereits beim Brand eines Dachstuhls vor ca. einem Jahr, bei dem sowohl Brand- als auch Wasserschaden durch die Löscharbeiten gering gehalten werden konnten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.