15.09.2016, 08:04 Uhr

WU und PL wachsen zusammen - Bürgermeister/Innen bestens vernetzt

LAbg. Bgm. Martin Michalitsch begrüßt Bgm. Michael Cech und Vbgm. Franz Gruber aus Gablitz herzlich
Die Einladung von LAbg. Bürgermeister Martin Michalitsch an alle ÖVP-BürgermeisterInnen und Gemeindeparteiobleute der Bezirke St. Pölten und Wien-Umgebung zum Bürgermeisterheurigen beim „da‘ Zischki“ in Böheimkirchen nützten auch Bgm. Michael Cech und Vbgm. Franz Gruber zu einem intensiven Kennenlernen und Erfahrungsaustausch.

Bgm. Michael Cech: „Nach der Auflösung des Bezirkes Wien-Umgebung am 1.1.2017 werden die 6 Gemeinden des Teilbezirks Purkersdorf (Purkersdorf, Gablitz, Mauerbach, Tullnerbach, Wolfsgraben und Pressbaum) ja Teil des Bezirkes St. Pölten, und da ist es besonders wichtig eng zusammenzuarbeiten, gemeinsame Themen zu definieren und von Anfang an einem Strang zu ziehen. Wir wurden schon jetzt sehr herzlich aufgenommen und der regelmäßige Bürgermeisterheurigen ist eine tolle Einrichtung, um sich in informeller Atmosphäre auszutauschen.“

Um auch in Zukunft effizient arbeiten zu können ist es auch wichtig alle Player auf Bundes, Landes- und Gemeindeebene zu kennen, aber auch die Mitarbeiter der der aktiven Bezirksstelle der ÖVP St. Pölten.

Neben LAbg. Martin Michalitsch nahmen deshalb auch die Landtagsabgeordneten Bettina Rausch und Doris Schmidl teil, weiters Nationalratsabgeordneter Bgm. Friedrich Ofenauer.
Mit Bezirksgeschäftsführer, Vbgm. Matthias Adl und seinem Team verfügt die ÖVP im neuen, dann vergrößerten Bezirk über eine hochmotivierte und aktive Mannschaft, die bei dieser Gelegenheit vorgestellt wurden.

Michael Cech: „Als neue Gemeinden bringen wir sehr viel in den neuen Bezirk ein, können aber von der Erfahrung der Gemeinden um St. Pölten auch viel profitieren. Entscheidend wird die optimale Abstimmung und Zusammenarbeit sein, und damit haben wir bei dieser Veranstaltung schon sehr erfolgreich bekommen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.