08.03.2016, 18:29 Uhr

Rapidler kickten in Purkersdorf

(Foto: Sportfreunde Purkersdorf)
PURKERSDORF. Der SK Rapid und die Sportfreunde Purkersdorf luden am Sonntag zum zweiten Special Needs Turnier ins Purkersdorfer Gymnasium. Zu Gunsten des Behindertensports duellierten sich sieben Mannschaften – wie der FC Purkersdorf und das Special Needs Team des SK Rapid, das es Sportler ermöglicht trotz diversen Beeinträchtigungen (Seh- oder Hörbehinderungen, sowie mentale oder körperliche Beeinträchtigungen) ihrem Lieblingssport nachzugehen.

Sie spielten sich beim Turnier auf den dritten Platz. Der Sieg ging an die "Währing Allstars" vor "Mittwoch 87". Auf den Plätzen folgten der FC Purkersdorf, Team ÖBB, Sportfreunde und die Mannschaft der Rapid Trainer.

Der große Gewinner war aber der österreichische Behindertensport, für den eine Gesamtsumme von über 2.000 Euro erspielt werden konnte.
So bilanzierte Matthias Hesse von den Sportfreunden Purkersdorf positiv: "Vor allem freuen wir uns aber sehr, dass wir wieder ausnehmend nette und positive Rückmeldungen von den Spielern, den Gästen und Vertretern der unterstützenden Vereine und der Gemeinde erhalten haben. Dieses wertschätzende Feedback bestärkt uns noch einmal zusätzlich in der Haltung, solche Turniere in Purkersdorf zu organisieren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.