14.06.2016, 08:00 Uhr

SV Pressbaum: "Kinder auf den Fußballplatz statt in die Cyber Welt"

Erfolgreich mit dem Nachwuchs: Die Betreuer Mario Antoni, Michael Schramek, Norbert Schmied, Jutta Polzer und Markus Pribyl.

Der SV Pressbaum will Kinder mit Fußball bewegen und begeistern

PRESSBAUM (tp). "Bei uns im Verein passiert viel mehr als nur Fußball. Denn unsere Spieler unternehmen auch neben dem Training viel gemeinsam", schwärmt der Jugendleiter des SV Pressbaum, Markus Pribyl. Der Fußballverein bringe die Kinder weg von der Straße und aus der Cyberwelt. "Die Jugendlichen, die am Abend vor der Bank Austria sitzen, saufen und inhalieren, sind nie von einem Verein. Denn hier haben sie eine sinnvollere Beschäftigung", sagt Pribyl.
Mittlerweile 190 Nachwuchsspieler spielen derzeit beim SV Pressbaum. "Wir wollen Kinder bewegen und begeistern. Im späteren Alter wollen wir dann auch Leistung bringen", erklärt Obmann Michael Schramek. Nach Klosterneuburg ist der SV Pressbaum derzeit der größte Jugendverein in der Gruppe Niederösterreich Mitte. "Wir sind ein Vorzeige-Ausbildungsverein", meint die Kassierin Jutta Polzer.
Vier Eigenbauspieler spielen derzeit in der Kampfmannschaft, welche die heurige Saison auf dem zweiten Platz der 1. Klasse West/Mitte abschließen wird. "Wir wollen aber nicht länger der ewige Zweite sein", gibt der sportliche Leiter Norbert Schmied die Richtung für die nächsten Jahre vor: In spätestens fünf Jahren soll der SV Pressbaum in der Gebietsliga spielen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.