08.06.2016, 13:51 Uhr

Tullnerbacher duellieren sich mit den besten Österreichs

Die 11-jährige Marie Wolf will im U16-Teambewerb eine Medaille gewinnen. (Foto: NÖFT)

Martin und Marie Wolf turnen in St.Pölten um eine Medaille bei der Staatsmeisterschaft.

TULLNERBACH/ST.PÖLTEN. Am 11. und 12. Juni gastiert nach 35 Jahren Pause erstmals wieder eine Staatsmeisterschaft im Kunstturnen in Niederösterreich. Sie findet im Sportzentrum in St. Pölten statt. Die Tullnerbacher Turntalente Martin und Marie Wolf zählen zu den niederösterreichischen Medaillenhoffnungen.
Bereits bei den Landesmeisterschaften konnten sie Bronze und Silber gewinnen und schafften so die Qualifikation für die Staatsmeisterschaften. Dort treten die besten österreichischen Athleten zwischen 10 und 15 Jahren an.
Der 10-jährige Martin Wolf turnt in der jüngsten Stufe, der U13. Auch dort wird er einer der jüngsten Starter sein. Dennoch will er sich in den Top 10 klassieren und so einen Platz im nationalen Nachwuchskader erobern. Mit der niederösterreichischen Mannschaft könnte er eine Medaille im Teambewerb holen.
Auch seine 11-jährige Schwester Marie hofft auf eine Medaille im Team. Sie wird heuer bereits in der höchsten Altersstufe, der U16, antreten. Im Einzel geht es für sie daher noch darum Erfahrungen zu sammeln.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.