29.03.2016, 00:00 Uhr

Business Brunch: Abenteuerlust und Pflanzen-Liebe

"Ich bin abenteuerlustig, aber ohne Risikobereitschaft", erzählt Florapassion-Chefin Maria Kowar.
GABLITZ/PRESSBAUM. Frau Kowar, vor drei Jahren haben Sie sich als Floristin selbstständig gemacht. Wie kam’s dazu?
MARIA KOWAR: "Ich habe Matura und ein halbes Pharmazie-Studium, das ich wegen meinen Kindern abgebrochen habe. Ich habe dann im Sekretariat gearbeitet und mich bis zur Office Managerin hochgearbeitet – und das Unternehmen, von dem ich dachte, dass ich dort in Pension gehe, ging in Insolvenz. Dann habe ich alles hingeschmissen und habe mit 46 Jahren eine Lehre zur Floristin angefangen."

Es war also nicht immer Ihr Berufswunsch?
"Mein Vater war ein großer Blumenfreund und hatte die Wohnung voller Grünpflanzen – das hat mich schon immer fasziniert, bin ich im Nachhinein draufgekommen. Ich war schon immer eine 'Pflanzendoktorin' (lächelt)."

Kürzlich haben Sie einen zweiten Standort in Gablitz eröffnet. Wie kam’s dazu?
"Der Standort in Pressbaum hat sich durch Zufall ergeben. Und eine Purkersdorferin, die bei mir in Pressbaum Stammkundin ist, hat mir erzählt, dass der Gablitzer Bürgermeister auf der Suche nach einem Blumengeschäft ist. Ich habe angerufen und zwei Tage später hatten wir einen Termin. Ich habe noch nie so viel Rückenwind verspürt wie hier mit diesem Geschäft."

Heutzutage bieten auch viele Supermarkt-Ketten Blumen an. Was spricht dennoch für den Einzelhandel?
"Der Kunde ist bei mir König. Ich lasse mich emotional auf den Kunden ein und biete flexible, persönliche Dienstleistung, bei der Qualität selbstverständlich ist. Außerdem punktet man mit außergewöhnlichen Öffnungszeiten und indem man Angebots-Nischen füllt. Meine schönste Bestätigung ist es, wenn ein Kunde reinkommt, nicht weiß, was er will, und später mit seiner 'Beute' zufrieden lächelnd heimgeht."

Welche weiteren Zukunftspläne haben Sie?
"Jetzt ist meine Abenteuerlust vorerst befriedigt, jetzt will ich mich darauf konzentrieren, dass alles gut läuft."

WORDRAP

mit Maria Kowar, Blumenhandel Florapassion
Zum Frühstück gibt's für mich... Kaffee, Kaffee, Kaffee.
Meinen Kaffee trinke ich... schwarz.
Meine liebste Blume... es wäre den Blumen gegenüber unfair wenn ich jetzt eine raussuche (lacht).
Erfolg ist für mich... Zufriedenheit.
Mein schönster Urlaub... war in den Bergen.
Drei Dinge für die einsame Insel... ich brauche nur zwei: meinen Mann und unseren Hund.
In meiner Freizeit... wiebitte??? (lacht)
Wenn ich reich wäre... würde ich trotzdem nichts ändern.
Meine letzten Worte sollen sein... alles probiert, nix versäumt.

GAST UND WIRTSCHAFT

Dorfcafe Gablitz
Hauptstraße 17
3003 Gablitz

Zum Business Brunch trafen die Bezirksblätter Maria Kowar im Gablitzer Nachbar-Betrieb, im Dorfcafe. Maria Kowar entschied sich für einen Egerländer, ein Süßgebäck, und einen schwarzen Verlängerten. Redaktionsleiterin Tanja Waculik wählte einen Cappuccino – alles in allem bezahlten die Bezirksblätter 8 Euro.
Die Auswahl im Dorfcafe hat für Frühstücks-Willige jedoch noch mehr zu bieten: Egal ob süß, pikant oder mit Lachs – bei den verschiedenen Frühstücksvariationen ist für jeden etwas dabei. Und egal ob bei Schönwetter im schattigen Gastgarten oder bei Schlechtwetter im Cafe-Inneren, die freundliche Atmosphäre des herzlichen Nahversorgers tut ihr Übriges.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.