31.05.2016, 00:00 Uhr

Pressbaum: So soll regionale Wirtschaft gestärkt werden

Manfred Holzer lädt am Donnerstag, dem 2. Juni, um 19 Uhr in der Pizzeria Danijele zum Treffen "Lass dein Geld in Pressbaum".

Pressbaumer Unternehmer will eine Initiative setzen, um die heimische Wirtschaft zu stärken. Das Motto: "Lass dein Geld in Pressbaum!".

PRESSBAUM. Rund fünf Jahre ist es her, dass es, nach Finanz-Diskussionen um die Plakatierung, leise um den Pressbaumer Regionalmarketingverein wurde. "Das war damals nicht bloß ein Verein, sondern ein gesamtes Konzept – für Wirtschaft, Vereine und Tourismus", erinnert sich Manfred Holzer, selbstständiger EDV-Dienstleister aus Pressbaum, zurück. Er will nun wissen, ob die Zeit reif ist eine ähnliche, aber verbesserte Initiative für Pressbaum zu setzen: "Ich will wissen: Interessiert das jemanden? Und wenn ja: Wie können wir’s besser machen?"

Austausch dringend erwünscht

Denn sollte Interesse bestehen, sollte man versuchen "aus den Fehlern des 'Regionalmarketing-Vereins 1.0' zu lernen und das Ganze auf neue Füße zu stellen. Die Rahmenbedingungen haben sich verändert und es ist viel Zeit vergangen", hält Holzer fest. Er wünscht sich daher vor allem ein Brainstorming, eine offene Diskussion. "Frischer Wind gehört rein – aber auch viel Erfahrung." Ein Verein, der – ohne politische Interessen – die Interessen der Stadt, der Wirtschaft, der Vereine und jene von Kunst und Kultur vertritt, so seine Idee. Eines ist ihm dabei wichtig: "Nicht raunzen, sondern selbst etwas machen."

Lass dein Geld in Pressbaum
Am Donnerstag um 19 Uhr soll in der Pizzeria Danijele gemeinsam diskutiert und überlegt werden: "Lass dein Geld in Pressbaum". (Foto: Imaginative/Manfred Holzer)

Idee gut, Umsetzung schwer

"Ich finde jede Initiative zur Belebung der Wirtschaft grundsätzlich gut. Ich finde auch, dass zu wenig unternommen wird", meint Gregor Heise, ehemaliger Obmann des Regionalmarketing-Vereins. Eine neue Initiative in die Richtung zu setzen, hält er jedoch für schwierig: "Man braucht ein gutes Konzept, das von allen getragen wird, auch von der Gemeinde und den politischen Parteien – und man müsste gerade die unsichtbaren Gewerbebetriebe, die man nicht so sieht, hervorholen. Und wenn man wirklich was bewegen will, muss man natürlich auch Geld haben."
Für Manfred Holzer ist das geplante Treffen daher ein Experiment, um zu sehen, ob man auf Interesse stößt: "Warum soll man so viel Potential verkommen lassen? Aber ich will keine 'alte Leiche' neu schminken und verkaufen, sondern etwas Neues machen mit neuen Ideen, neuen Leuten und dabei aus alten Fehlern lernen."

TERMIN:

Am Donnerstag, dem 2. Juni, lädt Manfred Holzer um 19 Uhr unter dem Motto "Lass dein Geld in Pressbaum" in die Pizzeria Danijele.

LINK:

Details zum Treffen "Lass dein Geld in Pressbaum"
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
76
veronika breitner aus Purkersdorf | 31.05.2016 | 11:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.