16.03.2016, 13:52 Uhr

45 AußerfernerInnen wollen richtig Steuern sparen

(v. li.): Anneliese Schennach vom Finanzamt Landeck-Reutte mit Martin Reiter, Christian Lezuo, Gerhard Auer und Evelyn Raggl (alle AK). (Foto: AK Tirol)

Großer Andrang beim AK Steuerspartag:

REUTTE. Viele Menschen möchten ihr hart erarbeitetes Geld nicht verschenken und nützen die AK-Steuerspartage in allen Bezirken. Schon beim Auftakt in Reutte konnten die Experten von AK und Finanzamt dabei helfen, ihre zu viel bezahlte Steuer zurück zu fordern.
Eine Arbeitnehmerveranlagung kann bares Geld bringen, durchschnittlich bis zu 360 Euro pro Person und Jahr. Rat und Hilfe beim Ausfüllen der Formulare erhielten 47 Mitglieder beim AK Steuerspartag in Reutte, bei dem Anneliese Schennach vom Finanzamt Landeck-Reutte sowie die AK Experten Gerhard Auer, Christian Lezuo, und Martin Reiter im Einsatz standen. Evelyn Raggl von der AK Reutte sorgte für einen reibungslosen organisatorischen Ablauf.
Die Experten beantworteten beim kostenlosen AK Steuerspartag viele Fragen rund ums Steuersparen, etwa dazu, was alles im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung abgeschrieben werden kann, und klärten auf über Werbungskosten, Sonderzahlungen, Familienleistungen etc.
Außerdem konnten für den Lohnsteuerausgleich auf Wunsch vor Ort Online-Codes vergeben und die Unterlagen damit gleich online abgeschickt werden. Der Vorteil bei dieser Variante ist, dass der Rückerstattungsbetrag sofort ersichtlich ist. Zum Nachlesen für zu Hause nahmen sich viele Interessierte die Broschüre „Steuer sparen – Die wichtigsten Tipps 2016“ mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.