21.07.2016, 10:38 Uhr

E-Werk Schattwald als Retter in der Not

Dank der schnellen Hilfe des EW Schattwald konnte der Urlauber sein Auto wieder aufladen. (Foto: EW Schattwald)
SCHATTWALD. Wie wichtig der frühzeitige Aufbau einer Infrastruktur für Elektromobilität ist, konnte das EW Schattwald vor kurzem beweisen.
Als hervorragende Urlaubsdestination ist das Tannheimer Tal unlängst bekannt. Als Vorreiter was die Ladeinfrastruktur betrifft ebenso. Bereits 2010 eröffnete das Unternehmen seine erste Ladestation. Dies kam nun einer norwegischen Familie zu Gute, die sozusagen mit letzter „Kraft“ an Ihr Hotel in Schattwald kam. Natürlich hatte die norwegische Urlauberfamilie auch keine gültige Legimitation um offiziell laden zu können. Kurzer Hand und unbürokratisch half das E-Werk der Familie. Über die unternehmenseigene Ladekarte konnte der Urlauber nicht nur seinen exklusiven Tesla kostenlos aufladen, er wurde sogar davor bewahrt sein Fahrzeug abschleppen lassen zu müssen, denn der „Tank“ war restlos zur Neige gegangen.
Für diese Hilfe bedankte sich der Norweger herzlichst beim EW Schattwald. Also
Daumen hoch für die gelungene Kombination aus Tesla, grüner umweltfreundlicher Energie des EW Schattwald und dem geretteten Urlaub der Familie.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.