21.07.2016, 08:39 Uhr

Ehepaar Kühbacher feierte Diamantene Hochzeit

(Foto: privat)
STEEG. Das besondere Jubiläum der Diamantenen Hochzeit feierten kürzlich Hilda und Albin Kühbacher aus Steeg. Albin ist ein gebürtiger Pustertaler, die Familie ist im Dezember 1939 nach Elmen gekommen. Hilda stammt aus Hägerau. Albin hat bei einer Tanzmusik gespielt und ist so immer weiter ins Lechtal hinaufgekommen, wo er dann seine Hilda kennen gelernt hat. Die Hochzeit war in Absam. Danach logierte das Brautpaar im Weißen Kreuz in Innsbruck. Als besondere Aufmerksamkeit hatte Albin einen Opernbesuch vorgesehen (Falstaff). Albin ist Tischlermeister und hat ab 1956 vier Jahre lang in Häselgehr einen Pachtbetrieb übernommen. Seit 1960 führte er dann seinen eigenen Betrieb. Hilda hat im Betrieb mitgearbeitet und sich dann um Haus und Familie gekümmert. Albin ist bereits 70 Jahre lang bei der Musik, lange Zeit war er auch Kapellmeister und er ist immer noch aktiv. Neben der Musik ist die Jagd Albins zweite Leidenschaft und zwar im Krabachtal, wo sich beide während des Sommers sehr gerne auf der Hütte aufhalten. Auf die Frage wie man 60 Jahre zusammenbleibt sagt Hilda: „Es muss halt jeder ab und zu nachgeben“. Die beiden haben einen Sohn, sechs Töchter, 22 Enkel und 14 Urenkel.

Unter den Gratulanten fanden sich auch BH-Stv. Mag. Konrad Geisler und Bgm. Günther Walch aus Steeg ein und überbrachten dem Jubelpäär das Ehrengeschenk des Landes Tirol.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.