10.08.2016, 12:54 Uhr

Junge Musiker nahmen am Camp des AMB teil

„Musik in Bewegung“ Stabführerin Bezirksjugendreferentin Stellvertreter Andrea Bauer (Foto: AMB)

20. Jungbläsercamp des Außerferner Musikbundes

STANZACH. 77 Jungmusikanten/Innen aus 21 Mitgliedskapellen nahmen am 4-tägigen „Jubiläums-JBC“ des AMB in Stanzach teil.

Das Jungbläsercamp wird vom Außerferner Musikbund jedes Jahr veranstaltet. Schon lange vor Anmeldeschluss war das Camp heuer wieder völlig ausgebucht! Neben der Pflege der Musik, steht auch der wertschätzende/respektvolle und kameradschaftliche Umgang der Teilnehmer/Innen untereinander und miteinander im Focus.

Attraktives Programm

Bezirksjugendreferentin Lydia Huber und ihre Stellvertreterin Andrea Bauer hatten wieder ein attraktives Programm für ihre Schützlinge zusammengestellt. So wurde eine breite Palette an musikalischen Aktivitäten, wie lehrreicher Ensembleunterricht mit erfahrenen Lehrern, interessantes Orchesterspiel, erlernen wichtiger Kommandos beim Marschieren und Einstudieren verschiedener Marschformationen angeboten.

Spaß und Unterricht

Die Kids wurden nach ihrem Können von Referenten in zahlreichen Ensembles und zwei Orchester musikalisch unterrichtet. Ein weiteres Augenmerk galt der sinnvollen Freizeitgestaltung. Um dem Ansatz Pausen zu gönnen, frische Energie zu tanken und damit neben den vielen anstrengenden Proben der Spaß und das Miteinander nicht zu kurz kommen, war natürlich auch heuer wieder für ein spannendes und lustiges Freizeitprogramm gesorgt. Neben zahlreichen Spielen, Wanderungen, Grillen, konnten sie ihre Kreativität auch beim T-Shirt bemalen unter Beweis stellen.
Das Betreuerteam bestand aus 10 Referenten und wurde durch zahlreiche Helfer aus den Kapellen verstärkt.

Tatkräftige Unterstützung

Die Gemeinde Stanzach unter Bürgermeister Hanspeter Außerhofer und die Musikkapelle Stanzach unter Obmann Mathias Ginther waren an diesen vier Tagen kompetente Gastgeber und sorgten für ein tolles Ambiente.
Bezirksstabführer Roland Hohenrainer führte die Jugend in die Geheimnisse von „Musik in Bewegung“ ein. Großartige Stimmung und ein sehr ansprechendes Ergebnis bei den Marschformationen waren Lohn der Übung.



kurze Beschreibung des Bildes
Rettungshubschrauber RK 2 mit seiner Crew bestehend aus Jörg Straub (Pilot) - Dr. Stella Oelert (Notärztin) - Regina Poberschnigg (Flugretterin) und Hubert Dreer (Windenoperator) (Foto: AMB)





Überraschung zum Schluss

Am letzten Tag trug die FFW Stanzach mit dem Kommando „Wasser Marsch“ zu einer Abkühlung bei. Die Landung des Rettungshubschraubers RK 2 auf dem Fußballplatz bildete eine besondere Überraschung für alle Teilnehmer.
Zum Abschluss konnten alle Teilnehmer vor großem Publikum noch einmal gemeinsam in zwei Marschformationen „Musik in Bewegung“ und in Ensembles und Orchester das Erlernte eindrucksvoll präsentieren.
Im bis auf den letzten Platz gefüllten Gemeindesaal von Stanzach wurde die musikalischen Darbietungen der Kinder mit großem Applaus bedacht.
Anschließend traten alle die Heimreise an, mit der großen Vorfreude auf das 21. JBC des AMB 2017.


kurze Beschreibung des Bildes
"Wasser marsch" hieß es bei der Feuerwehr. Damit war für Abkühlung gesorgt. (Foto: AMB)



Ein Dank des AMB
An dieser Stelle bedankt sich der Außerferner Musikbund bei den zahlreichen Unterstützer und Helfern, ohne die dieses JBC nicht stattfinden hätte können.

BJRin Lydia Huber
BJRin Stv. Andrea Bauer
Bstbf. Roland Hohenrainer
MK Stanzach unter Obm. Mathias Ginther
unserem sehr kompetenten Referententeam
Gemeinde Stanzach unter Bgm. Hanspeter Außerhofer
Michael Schweiger Crew des RK2 mit Jörg Straub (Pilot) - Dr. Stella Oelert (Notärztin) - Regina Poberschnigg (Flugretterin) und Hubert Dreer (Windenoperator)
FFW Stanzach
den Eltern für ihr Vertrauen in das Betreuerteam
und den vielen unermüdlichen Helfern aus den einzelnen Kapellen – ohne die dieses Camp sicher nicht so mustergültig durchgeführt werden hätte können!!!!
Besonders erwähnenswert ist der Umstand, dass durch die Disziplin der Jungmusikanten/Innen auch heuer wieder das JBC unfallfrei stattgefunden hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.