02.06.2016, 14:32 Uhr

Lechaschauer Pensionisten besuchten das Zillertal

(Foto: privat)
LECHASCHAU/FÜGEN. Bei kaiserlichem Wetter besuchten 42 Pensionisten aus Lechaschau das Binderholz Werk in Fügen und im Anschluss den Schlegeis Speichersee im hintersten Zillertal.
In einem architektonisch ansprechenden Ambiente informierte man sich bei der Führung, mit moderner Audio-Guide-Technik, über erneuerbare Energien, die Geschichte des Holzes und bestaunte dabei faszinierende Details. In 16 Metern Höhe über den Bäumen von Binderholz befindet sich die Gastronomie im Feuer Werk. Dort wurde auch das Mittagessen serviert.

Am Nachmittag ging die Fahrt weiter, zum Schlegeis Speicherstausee. Die Reiseleiterin erklärte wie es zu diesem Bau des Stausees gekommen ist, der seit 1991 auf 397 km² den hinteren Teil des Zillertals als Schutzgebiet prägt. Nach einer kurzen Filmvorführung ging es im Inneren der Staumauer über hunderte Stufen runter. Nach der Führung gab es noch auf der Dominikus Hütte auf 1805 Meter, Kaffee und Kuchen. Am späten Nachmittag verabschiedeten sich die Ausflügler aus dem schönen Zillertal und kehrten noch kurz zu einer Brotzeit in Obsteig ins Bergland ein. Dieser Tag war für alle ein einmaliges Erlebnis und wird noch lange in guter Erinnerung bleiben. Ein besonderer Dank gilt dem Obmann mit seinem Team für den gelungenen Ausflug.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.