31.03.2016, 11:22 Uhr

Pollenwarnung: Birkenblüte beginnt

(Foto: Pixabay)
BEZIRK. Schnupfen, geschwollene Augen, Atembeschwerden: Die Allergie-Saison ist eröffnet und Bäume und Gräser streuen ihre Pollen. Für tausende Betroffene beginnt jetzt die Zeit der schlaflosen Nächte, der roten Augen und der verstopften Nase. Ein Klassiker unter Heuschnupfengeplagten ist der Start der Birkenpollensaison. Durch die ungewöhnlich hohen Temperaturen können viele Kätzchen auf einmal stäuben und damit zu einem raschen Anstieg der Pollenmengen führen. Zusätzlich könnten Birkenpollenallergiker durch Kreuzreaktion mit Hainbuchenpollen stärker reagieren! Eschenpollen sind ebenfalls in der Luft und können in den Tieflagen mäßig belasten. Pollen von Ulme, Weide und Pappel werden auch schon verzeichnet. Die Eiben-/Zypressengewächse blühen, sind aber allergologisch von untergeordneter Bedeutung. In hohen Lagen an und über der Waldgrenze herrscht nach wie vor Pollenfreiheit. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.uibk.ac.at/botany/services/pollenwarndienst.html.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.