08.06.2016, 10:01 Uhr

Repaircafe in Höfen war wieder ein voller Erfolg

(Foto: privat)
AUSSERFERN (eha). Reparieren statt wegwerfen, das kommt an. Bereits zum siebten Mal wurden in der Hahnenkammhalle in Höfen defekte Gegenstände zu neuem Leben erweckt. Es war viel Vor- und aufbauarbeit notwendig, aber es hat sich gelohnt. Engagierte Fachleute waren zur Stelle, um die mitgebrachten, defekten Gegenstände unter ihrer Anleitung und Mithilfe wieder auf Vordermann zu bringen. Vom Osterhasen der nach der Reparatur wieder lachen konnte, oder dem nur ein Jahr alten Sonnenschirm, für den das gerissene Seil noch nicht der Müll bedeutete, oder die fast neue Nähmaschine, die durch etwas Geduld, wieder das Geräusch von sich gab, das so beruhigt. Die Erfolgsquote kann sich sehen lassen - 89 Reparaturen vielfältigster Art und eine Spendensumme von 1.000,- Euro kamen diesmal zusammen. Fazit: Konsumentinnen und Konsumenten sind bereit, selbst Hand anzulegen, obwohl Hersteller und Anbieter vorgeben, dass eine Reparatur unmöglich oder viel zu teuer sei. Daher wird es bestimmt eine Fortsetzung des Repaircafes geben. Der nächste Termin wird früh genug bekannt gegeben, oder Sie werfen einen Blick in die Internet Seite www.repaircafe-ausserfern.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.