10.05.2016, 12:00 Uhr

Schicksale geben allen zu denken

Flüchtlingskoordinator Nick Rea
„Wir werden laufend mit echten Schicksalen konfrontiert“, erzählt der Außerferner Flüchtlingskoordinator Nick Rea von der nicht einfachen Aufgabe, die man als Flüchtlingsbetreuer zu erfüllen hat. Oft verfolgen die Menschen, die hier bei uns endlich in Sicherheit sind, aufmerksam die Nachrichten, um zu erfahren, was sich in Syrien und anderen Ländern abspielt und ob es wieder Schreckensmeldungen von gesunkenen Booten gibt. Immer wieder komme es vor, dass Menschen in Tränen ausbrechen, wissend, dass auf einem der gesunkenen Boote Familienmitglieder die gefährliche Reise in Richtung Sicherheit angetreten hatten. Nicht selten eine Fahrt in den Tod.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.