14.03.2016, 11:41 Uhr

Tiroler Kaiserjäger auf dem Vormarsch

Obmann Edi Posch hat KJ -Kadett Johannes Ruland nun offiziell in den aktiven Dienst gestellt. (Foto: privat)
REUTTE. Die Tiroler Kaiserjäger der Bezirksgruppe Reutte-Außerfern geben ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Vor einigen Jahren noch war die Bezirksgruppe vor einer Auflösung bedroht. Nun konnten einige Neuzugänge gewonnen werden und somit ein Fortbestand des 200-jährigen Traditionsverbandes gesichert werden. Seit 2016 gibt es nun wieder zehn Akive und 32 unterstützende Mitglieder, ein sehr erfreuliches Ergebnis für Obmann und Hauptmann Edi Posch. Ausrückungen und diverse Anschaffungen müssen von den aktiven Mitgliedern der Kaiserjäger fast zur Gänze selbst getragen werden, da es hier seitens der öffentlichen Hand keinerlei Zuschüsse gibt. In diesem Zusammenhang möchte sich der Vorstand bei den Gemeinden und Institutionen für die Spenden zur Anschaffung der neuen Uniformen ganz herzlich bedanken. Besonders erfreulich und erstmals in der Geschichte der „ Tiroler Kaiserjäger konnte nun ein Kadett (früher Zögling-Anwärter ) in den aktiven Dienst gestellt werden. Es ist der 15-jährige Johannes Ruland aus Höfen. Bereits sein Urgroßvater war als Soldat bei den Kaiserjägern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.