09.10.2016, 21:28 Uhr

Trilogie der Landwirtschaft

Unter diesem Titel haben sich die Landjugend, die Bezirksbäuerinnen und die Landwirtschaftskammer zu einem ersten gemeinsamen Gedankenaustausch.
Die Veranstaltung wurde von Bezirksbäuerin Lisbeth Fritz mit einer kleinen Geschichte über das Glück eröffnet.
Nach der Begrüßung erfolgte ein Impulsvortrag von Martina Rüscher, sie ist aus dem Bregenzerwald anfereist und versuchte mit ihrem Vortrag „Raus aus der Opferrolle“ Bewusstseinsbildung für die Produkte und den Beruf des Bauernstandes zu vermitteln.
Im Bezirk Reutte fallen auf 45 Einwohner ein Bauer, damit liegt das Außerfern im Landesschnitt.
Zur danach angesetzen Diskussionsrunde wurden Andrea Friedle, Christian Kögel, daniela Hundertpfund, Richard Wörle, Günther Salchner und Andrea Speckbacher auf die Bühne gebeten.
Weiters folgte noch eine kurze Antwortrunde mit dem Kammerpräsident Ing. Josef Hechenberger, Andrea Schwarzmann (Bundesbäuerin) und Bauernbundpräsident Peter Raggl.
Diese Veranstaltung war auch eine gute Gelegenheit langjährige Mitglieder zu ehren, so durften sich an diesem Vormittag gleich 19 Bäuerinnen über Dank und Anerkennung freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.