04.04.2016, 06:30 Uhr

Vor 25 Jahren im Außerfern

Sabine Ginther (li) wurde in Vorderhornbach groß gefeiert. Auch Sigrid Wolf war unter den Gratulanten. (Foto: Archiv)

Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 14 vom April 1991

AUSSERFERN (rei). Wenn es da nicht geht, dann vielleicht dort, oder überhaupt wo anders? Die Suche nach einem geeigneten Standort für eine Bezirksmülldeponie im Außerfern trug langsam seltsame Blüten. Anfang April kam auch Pflach zunehmend zur Sprache.
Die Unfallbilanz für das Osterwochenende 1991 fiel nicht gerade gut aus. Mehrere Personen wurden teils schwer verletzt, ein 23-jähriger Deutscher verlor auf der schneebedeckten Umfahrungsstraße von Forchach bei einem Zusammenstoß sein Leben.
In Gramais feierte die örtliche Bergwacht ihr 30-jähriges Bestehen.
Die „Lechtal-Studie“ war in aller Munde und in Stanzach sollte die dazugehördende Projektstelle entstehen. Das kündigte Landeshauptman Alois Partl an.
In Ehrwald kämpfte die Interessensgemeinschaft der Ehrwalder Wirtschaft mit der Auflösung. Obmann Robert Klar versuchte, diese Vereinigung am Leben zu erhalten. Eine schwere Aufgabe - das Interesse schwand zunehmend.
In Vorderhornbach wurde groß gefeiert: Sabine Ginther kehrte nach einer äußerst erfolgreichen Skisaison in ihre Heimatgemeinde zurück. 400 Fans kamen um ihr zu gratulieren. Auch Sigrid Wolf war unter den Gratulanten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.