18.10.2016, 07:00 Uhr

Vor 25 Jahren im Außerfern

Siegfried Wintersteller und Wilfried Ginther sorgten mit ihren Luftkissenbooten für Erfolge. (Foto: Archiv)

Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 42 vom Oktober 1991

AUSSERFERN (rei). In Reutte stand die Eröffnung der 5. Bezirksmesse bevor. Die Freude war groß, aber es gab auch einen echten „Aufreger“: Der Gewerkschaftsbund wollte mit einem eigenen Stand dabei sein, das wurde aber vom Messekomitee mit der Begründung abgelehnt, die Messe diene der Wirtschaft um sich zu präsentieren. Info-Stände von nicht unternehmerisch orientierten Vereinigungen würden da nicht dazupassen. Der ÖGB reagierte mit einer Plakat-Kampagne: „Wirtschaft sind wir alle“, konnte man groß nachlesen.
Im Steeger Ortsteil Lechleiten/Gehren feierte der Viehzuchtverein sein 60-jähriges Bestehen. Die Voraussetzungen waren schwierig und so war unklar, wie lange es den Verein wohl noch geben wird.
Nach 30-jähriger Unterbrechung fand in Höfen wieder eine Jungbürgerfeier statt. Pfarrer Ludwig Kleissner hielt die Messe, Bürgermeister Walter Feistenauer begrüßte die Jungbürger, Bezirkshauptmann Hubert Hosp und Landesrat Ferdinand Eberle. Michaela Gundolf und Gerhard Schrotter sprachen stellvertretend für alle Jungbürger das Gelöbnis.
Eine sehr zufriedenstellende Bilanz über die Buchungslage während des Sommers konnte Direktor Werner Ammann vom Tourismusverband Reutte ziehen. Vor allem Qualitätszimmer waren gefragt.
Siegfried Wintersteller und Wilfried Ginther aus Martinau gingen einem ganz besonderen Sport nach - sie fuhren Hoverkraftrennen. Und das sehr erfolgreich. In der Europameisterschaft belegte Wintersteller nach 24 Rennen den zweiten Platz, Ginther wurde Sechster.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.