18.03.2016, 10:14 Uhr

Auftakt in eine "hoffentlich gute Periode"

Das hat Tradition: Die Bürgermusikkapelle Reutte spielte nach der konstituierenden Sitzung für den neuen Gemeinderat auf.
REUTTE (rei). Am Donnerstag fand die konstituierende Sitzung des Reuttener Gemeinderates statt. Wie sich dieser in den kommenden Jahren zusammensetzt, ließen die beiden großen Fraktionen - die Liste "Team Luis" und die Liste "Gemeinsam für Reutte" - ja schon vorher wissen.
Mit der konstituierenden Sitzung ist die neue Gemeindeführung jetzt arbeitsfähig. Wie schon vorher bekannt, reihen sich hinter Oberer Michael Steskal als 1. Vizebürgermeister (Team Leben) und Klaus Schimana (Gemeinsam für Reutte) als 2. Vizebürgermeister ein. Der Gemeindevorstand wird durch Gerfried Breuss und Elisabeth Schuster komplettiert.
Oberer ließ bei der ersten öffentlichen Sitzung des neuen Gemeinderates einmal mehr wissen, dass er und seine Gruppierung die absolute Mehrheit im Gemeinderat nicht ausnützen wollen, sondern weiterhin auf Zusammenarbeit setzen. Daher trat man auch je eine Stimme im Überprüfungsausschuss an die Grünen bzw. an die SPÖ ab. "Sonst würden sich ja die beiden 'großen' Fraktionen selbst kontrollieren", begründete Oberer diesen eher ungewöhnlichen Schritt.
Diese Stimmabgabe ist so ungewöhnlich, dass es laut Oberer bereits Stellungnahme von Landesseite gab, dass das so nicht zulässig sei. Oberer sieht es gelassen: "Ich möchte sehen, was das Land tut, wenn wir uns diesbezüglich einig sind."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.