10.04.2016, 12:29 Uhr

Gemeinde Stanzach bilanziert weiterhin positiv

Die Arbeiten am Friedhof gehören zu den wichtigen Projekten der Gemeinde Stanzach. (Foto: Gem. Stanzach)
STANZACH. Seit Jahren gehört die Gemeinde Stanzach zu jenen wenigen Gemeinden, die konstant ihren Schuldenberg verringern kann. Vor kurzem wurde vom Gemeinderat die Jahresrechnung für das Jahr 2015 einstimmig genehmigt, und das mit einem Verschuldungsgrad von praktisch Null.

Überschuss erwirtschaftet

"Den Einnahmen von etwas mehr als 2,1 Mio. Euro standen Ausgaben in der Höhe von knapp 2 Mio. Euro gegenüber, so ergab sich sogar noch ein erfreulicher Überschuss", berichtet Bürgermeister Hanspeter Außerhofer mit einem Lächeln. "Es wurde aber nicht nur gespart in Stanzach, es wurden auch wichtige Projekte umgesetzt und finanziert und das ohne Erhöhung der Gemeindesteuern und Abgaben" betont der Ortschef stolz.
Die letzte Anhebung der Gemeindeabgaben fand im Jahr 2008 statt. Die größten finanziellen Aufwendungen im Vorjahr waren unter anderem neben jährlich anstehenden Asphaltierungsarbeiten und Erschließungen von Wasser und Kanal die Sanierung des Ortsfriedhof und einer Buhne am Lech. "Für dieses Jahr planen wir den dringend nötigen Umbau für die behindertengerechte Erreichbarkeit des Gemeindeamtes sowie die Errichtung einer entsprechenden WC Anlage" so Außerhofer, der an dieser Stelle auch dem Land Tirol für die nötigen Unterstützungen danken möchte.

Wichtige Projekte stehen an

In die Planung soll dieses Jahr auch der Umbau beziehungsweise die Erweiterung der Umkleidekabinen für den Fußballverein gehen, entsprechende Grundsatzbeschlüsse wurden bereist im Gemeinderat gefasst . "Wenn alles klappt und wir eine Finanzierung auf die Beine stellen können, werden wir dieses Projekt dann im nächsten Jahr realisieren", betont der Bürgermeister.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.