27.06.2016, 10:45 Uhr

"Challenger" sind wetterfest

Auf geht´s: Die Biker eröffneten das Rennen. Danach folgten die Schwimmer, Walker und Läufer.
LECHASCHAU (rei). Das Wetter meinte es nicht so ganz gut mit den Organisatoren der Lechaschau-Challenge, der guten Stimmung tat das keinen Abbruch. Und so gingen am Sonntag 89 Vierer-Mannschaften an den Start.
Seit der ersten Challenge hat sich diese Veranstaltung des SV Lechaschau zum Fixpunkt im Sportkalender gemausert. Rund 360 Starter insgesamt, damit zählt die Challenge zu den großen Sportveranstaltungen im Außerfern. Und vor allem zur echten Familien-, Freundes- und Firmenveranstaltung. Der jüngste Teilnehmer war heuer gerade einmal drei Jahre alt, der älteste knapp 80. Da war alles vertreten.
Entsprechend gut war die Stimmung. 4,28 Kilometer auf dem Bike, danach 0,25 Kilometer durch den Frauensee, eine 2,3 Kilometer lange Walking-Strecke und zum Schluss 2,52 Kilometer für die Läufer.
Natürlich wollte jeder wissen, wer der Schnellste ist, den Sieg holte aber die Mannschaft, die am nächsten an die Mittelzeit heran kam. Und das war heuer die Mannschaft des FC Lechaschau.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.