21.09.2016, 15:02 Uhr

Erfolgreiches Saisonende der Leichtathleten

(Foto: privat)
AUSSERFERN/INNSBRUCK. Die Österreichische Meisterschaft der U16 und U20 Leichtathleten wurde bei optimalen äußeren Bedingungen in Innsbruck durchgeführt. Die Athleten/innen des SV Reutte LA Raiffeisen konnten sich bestens in Szene setzen. Bei der U16 war Ina Kannenberg am Start. Über die 80m-Hürden konnte sie sich als zweite in ihrem Vorauf für das Finale qualifizieren. Im Finale musste sie sich mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden geben. Im 100m-Sprint belegte sie Platz sechs. Ebenfalls sechste wurde sie über die 300m.
Bei der U20 wurde Lea Germey im Hochsprung Österr. Vizemeisterin hinter der U20 Weltmeisterin im 7-Kampf. Nicht ganz nach Wunsch lief es über die 100m-Hürden wo sie den sechsten Rang belegte. Kilian Walch war im Kugelstoßen und im Diskus am Start. Es lief nicht optimal trotzdem belegte er im Kugelstoßen den fünften Rang. Im Diskus kam er nicht in Endkampf, er wurde neunter. Mit neuer pers. Bestleistung über die 400m-Hürden konnte Philipp Greif den sechsten Rang belegen. Dominic Poberschnigg belegte mit neuer PBL über die 1500 m den guten neunten Rang, über die 800m wurde er vierzehnter. Die Athleten können auf eine erfolgreiche Saison 2016 zurückblicken. Dominic, Ina, Kilian und Lea wollen beim ARGE- Alp Länderkampf in der Tiroler Auswahl nochmals ihr bestes geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.