12.09.2016, 09:45 Uhr

Marschroute des SV Reutte stimmt

Trainer Karl Dusvald nach dem Sieg gegen den SV Matrei (Foto: SV Reutte)

Der SV Reutte zeigte einmal mehr, dass er zum Favoritenkreis in der Landesliga West gehört.

Landesliga West

Reutte - Matrei 7:3 (4:2)
REUTTE. Am vergangenen Freitagabend besiegte der SV Reutte den SV Matrei deutlich mit 7:3 (4:2). Aber so deutlich war es anfangs nicht, schließlich waren es die Gäste, die früh in Führung gingen (8. Min). Der SV Reutte war gewarnt. Thomas Deutschmann erzielte mit einem Doppelpack (14./23. Min.) die 2:1 Führung. Kurz danach gelang André Lassnig (33.) das 3:1. Aber die Gäste gaben nicht auf und erzielte vor der Pause das 3:2. Miro Vukoja traf aber noch zum 4:2 (44.) Halbzeitstand.
Von da an machte es die Dusvald-Elf den Gegner fast unmöglich diese Partie noch zu gewinnen. Gerade aus der Kabine herausgekommen und wieder ein Doppelschlag der Reuttener. André Lassnig (52. Min.) zum zweiten Mal an diesem Abend und kurz darauf tauchte Ozan Bozkurt (54.) alleine vor dem Schlussmann der Gäste auf und verwandelt zum 6:2. Damit war die Partie endgültig entschieden. Matrei verkürzte auf 6:3 aber ein Freistoß kurz vor Schluss von Dominik Scheucher (85. Min.) brachte den verdienten 7:3 Endstand.
Trainer Karl Dusvald zeigte sich nach dem Spiel hochzufrieden.
„Es war ein Spiel auf sehr hohem Niveau, heute hat die Mannschaft den Zuschauern ein tolles Spiel und schöne Tore gezeigt.“
Am Samstag geht es nun zum ersten wirklichen Härtetest der Saison. Dann spielt man beim Tirol-Liga Absteiger und gleichzeitig Aufstiegsfavoriten Schönwies/Mils. (Pohl)

Gebietsliga West

Vils - Haiming 3:1 (1:1)
VILS (rei). Beachtliche 300 Zuschauer wollten die Begegnung Vils gegen Haiming sehen. Die Fans der Grenzstädter wurden für ihr Kommen belohnt: Vils setzte sich gegen den Tabellenführer am Ende klar mit 3:1 durch.
Aber es war eine Partie, die einiges an Nerven kostete. Zunächst ging Haiming mit 0:1 in Führung (30. Minute). Dann war es Armin Kinigadner, der in der 44. Minute Nerven bewies und einen Elfmeter zum Ausgleich verwandelte. So könnte es weiter gehen, dachte man sich auf Vilser Seite. Tat es dann auch, aber es dauerte. Erst in der 83. Minute gelang Mathias Wörle das Tor zum 2:1 und vier Minuten darauf traf Michael Singer zum Endstand von 3:1. Haiming bleibt Tabellenführer, Vils rückte einen Rang nach vorne und ist jetzt Fünfter.

Bezirksliga West

Reutte 1b - Inzing 1:3 (1:3)
REUTTE. Die junge Truppe von Trainer Macedo Felipe Castellani muss derzeit viel Lehrgeld bezahlen. Auch im fünften Spiel der Meisterschaft gab es eine Niederlage. Diesmal unterlag man auf eigener Anlage dem Tabellenführer aus Inzing mit 1:3. Immerhin glückte der erste Treffer in dieser Saison: Furkan Tanusu sorgte in der 3. Minute dafür, dass die „Null“ bei den erzielten Treffern endlich weg ist.

1. Klasse West

Sölden - Lechtal 7:0 (1:0)
SÖLDEN. Anfangs konnten die Lechtaler die Partie noch einiger Maßen offen halten. Mit 1:0 ging es in die Pause. Dann rollte die Torfabrik des Tabellenführers über die SPG hinweg. Am Ende hieß es 7:0.

Absam 1b - Lechaschau 5:4 (3:1)
ABSAM. Auswärts vier Tore schießen und doch am Ende verlieren - das ist bitter. Dem FC Lechaschau ist im Spiel gegen Absam so geschehen. Zur Pause stand es 3:1 für die Gastgeber. Doch die „klare Sache“ für Absam war bald keine solche mehr. Nach dem Wiederanpfiff kamen die Außerferner zunächst auf 3:3 heran und gingen dann sogar mit 3:4 in Führung. In Unterzahl, denn Kevin Paulweber musste nach der zweiten Gelben vorzeitig in die Kabine. Absam bäumte sich auf, erzielte den Ausgleich und in der Nachspielzeit (92.) den Siegestreffer.

Zugspitze - Grins 3:4 (2:2)
EHRWALD. Eine bittere Niederlage musste die SPG Zugspitze hinnehmen. Daheim unterlag man Grinzens mit 3:4.

2. Klasse West

Vils - Stanz 4:1 (2:0)
VILS. Drei wichtige Punkte gegen Stanz gab es auf eigener Anlage. Vils liegt nun am vierten Tabellenrang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.