13.06.2016, 09:09 Uhr

Mit Speed die Wände hoch

(Foto: privat)
DORNBIRN/AUSSERFERN. Vor kurzem fand in Dornbirn die Österreichische Meisterschaft im Speed-Klettern in den Klassen U12 und U14 statt. Pro Bundesland waren jeweils sechs Startberechtigte dabei, darunter auch der Lechaschauer Luca Winkler vom ÖAV Ehrwald. Die Einladung des Verbandes kam für den Nachwuchskletterer zwar etwas überraschend, aber er nahm die Herausforderung an und er wurde ihr auch gerecht. Schließlich erreichte er das Ziel als Gesamt 13. und als drittbester Tiroler, was für Luca schon sehr befriedigend war. Zwei Qualifikationsrunden galt es für Luca Winkler zu bestreiten, was ihm in 21,35 Sekunden gelang. Wie eng es bei dieser Sportart auch im Mittelfeld hergeht, sieht man darin, dass 0,2 Sekunden schneller schon Platz Zwölf bedeutet hätte. Aber alles in allem konnte der Wettkampftag aus Außerferner Sicht als sehr erfolgreich bezeichnet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.