04.07.2016, 10:24 Uhr

Platz drei für Verena Krenslehner beim Zillertal-Marathon

(Foto: privat)
VILS/ZILLERTAL. Die Vilser Extremsportlerin Verena Krenslehner-Schmid stand von Freitag bis Sonntag bei der Zillertaler Bike-Challange, einem harten aber wunderschönen Mountainbike Rennen auf den Hintertuxer Gletscher auf 2.800 Meter am Start. In der ersten Etappe konnte sie sich auf dem 3. Platz positionieren. "Mein Plan für den zweiten Tag und die schwerste Etappe war, gut durchzukommen und den Vorsprung zu halten. Leider hatte ich schon mit hartnäckigen Sitzproplemen und wenig Schlaf zu kämpfen", erzählt Verena. An diesem Tag musste das Übergangsjoch auf 2.500 Meter überwunden werden. Leider brach in der letzten Abfahrt der Etappe der Umwerfer und so konnte Verena nur noch vorsichtig zur nächsten Versorgung rollen. Somit verlor sie leider viel Zeit und auch ihr gesamt dritter Platz war mit einem Rückstand von über 7 min. dahin. Am letzen Tag hieß es für Verena noch mal alles oder nichts und sie versuchte den eingefangenen Rückstand aufzuholen. Am Ende hat es sich gelohnt und sie konnte sich den gesamt 3. Platz und den zweiten Tagesrang hinter der Finnin und Gesamtsiegerin Sini Alusniemi sichern. Zweite wurde die deutsche Anette Griner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.