15.08.2016, 12:30 Uhr

Tristan Walch kämpft sich nach vorne

Tristan Walch weiß das Rennfeeling zu schätzen und zeigt starke Leistungen. (Foto: privat)

Erfolgreiches Rennen in Spanien nach einer durchwachsenen Saison

LECHASCHAU. In dieser Saison konnte der 12 -jährige Lechaschauer Tristan Walch bisher zwar mit guten Rundenzeiten im spanischen Rieju-Cup aufzeigen, jedoch verwehrten ihm technische Defekte die erhofften Podestplätze. Zusätzlich kamen zwei schwere Stürze in Castelloli und Valencia hinzu, in denen er zum Glück nur mit Prellungen und einer Gehirnerschütterung davon kam.

Ende Juli ging es dann nach Los Arcos/Navarra (Spanien) zum 6. Rennen im Rieju Cup. Sofort zeigte Tristan, dass er mit den schnellsten Fahrern mithalten kann und erkämpfte sich im Zeittraining den 4.Startplatz.
Im ersten Rennen verwehrte ihm ein technischer Defekt (Lagerschaden am Hinterrad) wiederum eine Top3 Platzierung und er musste sich mit Rang 6 zufrieden geben. Im zweiten Rennen konnte Tristan, mit funktionierendem Bike, sein Talent unter Beweis stellen und fuhr auf den 2.Platz. So konnte er wertvolle Punkte gut machen und liegt zur Zeit in der Meisterschaft auf dem 5. Platz unter 17 gemeldeten Fahrern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.