03.05.2016, 11:32 Uhr

Arbeitslosigkeit im Außerfern um 12,3 % rückläufig

(Foto: Simonis)
AUSSERFERN. ÖVP-Bezirksparteiobfrau und Bundesrätin Sonja Ledl-Rossmann freut sich über die kürzlich veröffentlichten Arbeitsmarktdaten für den April 2016: „Mit den richtigen Maßnahmen ist es der Tiroler Landesregierung gelungen, die Trendwende am Tiroler Arbeitsmarkt einzuläuten.“ Mit einem Rückgang von 6,9 % (2.139 Personen) im Vergleich zum Vorjahr liegt Tirol im Bundesländervergleich wie auch schon in den letzten Monaten an der Spitze und ist mit Abstand Nummer eins in Österreich. Auch im Bezirk Reutte ging die Arbeitslosigkeit um starke 12,3 % (190 Personen) zurück.
„Die positive Entwicklung am Tiroler Arbeitsmarkt zeigt eindrucksvoll, wie wirksam das 135-Millionen Euro schwere Impulspaket oder die Fachkräfteoffensive des Landes Tirol greifen. Auch mit der Sanierungsoffensive konnte die regionale Wirtschaft gestärkt und damit wertvolle Arbeitsplätze gesichert werden“, führt Ledl-Rossmann einige Gründe ins Treffen. „Ich bin überzeugt davon, dass Landeshauptmann Günther Platter, Arbeitslandesrat Johannes Tratter und die gesamte Tiroler Landesregierung gemeinsam mit allen Partnern weiterhin eine aktive Arbeitsmarktpolitik vorantreiben werden, so dass Tirol auch in Zukunft gerade in den Bereichen Arbeit und Beschäftigung österreichweit Spitzenreiter bleiben wird“, so die Bezirksparteiobfrau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.