01.04.2016, 08:33 Uhr

City-Outlet: Studie wird bald vorgestellt

Im Zentrum von Reutte gibt es immer wieder freie Geschäftsflächen. Mit einem City-Outlet möchte man diese füllen.
REUTTE (rei). Das Thema City-Outlet bewegt die Gemeinde Reutte schon seit längerer Zeit. Weil es im Zentrum leere Geschäftsflächen gibt, und diese nicht immer leicht an Interessenten vermietet werden können, wurde die Idee geboren, ein City-Outlet ins Leben zu rufen.
Outlet-Center boomen. Zumeist handelt es sich dabei aber um große Einkaufshallen an den Stadträndern, in denen wiederum kleinere Einheiten wie normale Geschäfte vermietet werden. Anders als in herkömmlichen Einkaufszentren werden hier aber neue Waren aus nicht mehr aktuellen Kollektionen zu besonders günstigen Preisen angeboten.
Es gibt zunehmend aber auch Städte und Gemeinden, welche diesen Outlet-Verkauf nicht an der Periphärie wollen, sondern die jeweiligen Einzelgeschäfte im Zentrum ansiedeln - City-Outlets.
In Reutte wurde im Vorfeld intensiv diskutiert, ob man das will. Um das Thema möglichst sachlich abhandeln zu können, wurde eine Studie in Auftrag gegeben, welche ein realistisches Szenario für weitere Schritte bieten soll.
Eine Firma aus Wiesbaden wurde mit der Erstellung einer Studie beauftragt.
Nun liegt die Studie vor. Was sie beinhaltet, wollte Bürgermeister Luis Oberer in der vergangenen Gemeinderatssitzung noch nicht sagen.
Das werden die Studienmacher selber tun und zwar vor den Gemeinderäten und den Sponsoren der 25.000 Euro teuren Erhebung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.