05.06.2016, 19:52 Uhr

Pfarre St. Martin feiert 900-Jahr-Jubiläum

Pfarrkirche St. Martin (Foto: privat)

Für die 900-Jahr-Feier der Kirche St. Martin von 3. bis 5. Juni hat sich das Gotteshaus schön herausgeputzt.

ST. MARTIN. Die Pfarrkirche St. Martin hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Seit sie im März 1116 von Bischof Ulrich von Passau dem Sankt Martin geweiht wurde, sah sie nicht nur die Gemeinde wachsen, Gebäude kommen und gehen, sondern war auch Zeugin von Kriegen, erlebte technischen Fortschritt und bot den Pfarrmitgliedern Schutz sowie Raum zum Feiern. Renovierungen und "Do-overs" sah das Gotteshaus in dieser Zeit einige. 1781 wurde die im gotischen Stil erbaute Kirche barockisiert, bekam zwei Seitenkapellen, einen höheren Kirchturm mit barockem Turmhelm und vier Glocken – diese kamen der Kirche in den Jahrhunderten in diversen Kriegen und schließlich beim Einsturz des Turmes 1963 einige Male abhanden.

Viele Hände ...
"Aufgrund vieler Schäden am Kirchturm und am Dach des Langhauses beschloss der Pfarrgemeinderat, dass eine Sanierung notwendig ist. Anfang dieses Jahres gab es dafür grünes Licht von der Diözese Linz", so Pfarrsekretärin Romana Weilhartner. Ende Februar wurde mit den Gerüstarbeiten begonnen. Die Kosten für die Renovierung belaufen sich auf etwa 300.000 Euro, wobei durch die Unterstützung der Diözese Linz, vom Land Ober-österreich und vom Bundesdenkmalamt schon ein Teil abgedeckt ist. "Nur gemeinsam kann die Pfarre die Kosten der Sanierung bewältigen und hofft noch auf die finanzielle Unterstützung der Pfarrbevölkerung sowie der ansässigen Firmen", betont der Pfarrer von St. Martin, Jophy Francis.

... rasches Ende
Unterstützung gab es von Pfarrmitgliedern schon viel: So wurden die Vorbereitungsarbeiten gemacht, die Baustellengitter aufgestellt und Turmaufgang sowie Dachboden von freiwilligen Helfern gereinigt. Auch die Bauaufsicht kam aus dem Pfarrgemeinderat. "Der Obmann des Fachausschusses Finanzen, Johann Reisegger, hat mit seinem handwerklichen Geschick selber viel geleistet", betont Pfarrer Francis. "Großer Dank seitens der Pfarre geht an Baumeister Josef Greil, der dahinter war, dass die Sanierungsarbeiten möglichst schnell und reibungslos vorangegangen sind." Im Baumeis-ter-Bereich übernahm Greil die Putzausbesserungsarbeiten (Sockel, Turm, ...). Im Zimmerei-Bereich erneuerte die Firma die Lattung des Dachstuhls komplett, ersetzte teilweise Sparren und übernahm die Dacheindeckung.

Feierwochenende
"Solche Feste wie unser Jubiläum sind Orte der Begegnung", freut sich Pfarrer Francis auf das Wochenende. Von Freitag, 3. Juni, bis Sonntag, 5. Juni, wird das 900 Jahre alte Gotteshaus mit unterschiedlichsten Highlights gefeiert (siehe unten).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.