16.06.2016, 12:45 Uhr

Der Kampf um die beste Schneid

Am 5. Juni bewiesen die Landjugendlichen des Bezirkes ihre Schneid: beim alljährlichen Wettbewerb im Sensenmähen, der in St. Marienkirchen/Hausruck ausgetragen wurde. Umrahmt von einem zünftigen Frühschoppen stellten sich über 60 Mäherinnen und Mäher der Herausforderung den Sieg zu erringen und sich für den Landesentscheid in Rohrbach zu qualifizieren. In verschiedenen Kategorien (Mädels und Burschen, unter- und über 18, sowie einer Profi-Klasse) gilt es sowohl schnell, als auch sauber Parzellen zwischen 25 bis 100 m² zu mähen. Wir gratulieren allen Siegerinnen und Siegern ganz herzlich und drücken die Daumen für weitere hervorragende Leistungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.