22.03.2016, 11:40 Uhr

So starten Sie richtig in die Laufsaison

Vor allem Wiedereinsteiger oder Anfänger sollten es zu Beginn nicht übertreiben. (Foto: martinan/panthermedia.net)

Tipps vom Experten: Christian Angleitner vom Krankenhaus Ried informiert, was beim Start in die Laufsaison beachtet werden muss.

BEZIRK. Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen, Sonnenstrahlen treffen vermehrt auf unseren Augenhintergrund und die Hormone tanzen einen Tango – ja, der Frühling ist da. Was gibt es Besseres in dieser Jahreszeit, als sich im Freien zu bewegen, den eigenen Körper zu spüren und sich der wohl natürlichsten Sportart, dem Laufen, zu widmen? Aber gerade in dieser Situation gibt es ein paar Dinge zu beachten. Primar Christian Angleitner vom Institut für Physikalische Medizin und der Abteilung für Akutgeriatrie und Rehabilitation am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried hat einige Tipps parat.

Das ist beim Start in die Laufsaison zu beachten

- Wenn Sie Wiedereinsteiger oder Anfänger sind, übertreiben Sie es nicht. Zweimal pro Woche 30 bis 45 Minuten in einem Tempo, bei dem man sich noch unterhalten kann, ist gerade richtig.

- Vor dem Start muss die Muskulatur auf die anstehende Belastung eingestimmt werden. "Das erreicht man ideal, indem jede Muskelgruppe zehn Sekunden gedehnt wird. Am Ende der Belastung werden die gleichen Übungen 45 bis 60 Sekunden gehalten. Das beschleunigt die Regeneration", weiß Angleitner.

- Um Überlastungssyndrome vorzubeugen, führt man neben den Dehnungs- auch Kräftigungsübungen für Bauch, Rücken sowie die seitliche Bauchmuskulatur durch. "Diese werden idealerweise an lauffreien Tagen gemacht, um den Körper nicht zu überlasten", weiß der Experte.

- Damit die Freude am Laufen länger anhält, empfiehlt es sich, vom Schuh bis zum Stirnband qualitativ hochwertige Materialien zu verwenden. Dabei sind nicht nur optische Kriterien für die Auswahl entscheidend. Eine professionelle Beratung ist hierfür notwendig.

- Wer sich zum Ziel gesetzt hat, an einem Volkslauf teilzunehmen, sollte genaue Aufzeichnungen über seinen Aktivitäten führen. Denn nur über Regelmäßigkeit wird man das gesteckte Ziel erreichen.

Wichtig ist für allem auch eines: "Egal, warum Sie es tun – starten Sie mit Freude und einem Lächeln mit dem Laufen. Denn vernünftig gemacht, gibt es nur gewünschte Wirkungen beim Start in die Laufsaison", so Angleitner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.