20.06.2016, 22:38 Uhr

Buchpräsentation mit Helmut Wurmhöringer.

Helmut Wurmhöringer
Antiesenhofen: Pfarrbücherei |

Aufgablt

Es ist schon etwas Besonderes, bei einer Buchpräsentation dabei zu sein. Eine Erstausgabe, mit einer persönlichen Widmung macht das Ganze noch wertvoller. Die Tatsache, dass Helmut in Mundart schreibt ist aber das wertvollste an diesem Projekt.

Präsentation

Am 25 Mai wurde das Buch in Antiesenhofen präsentiert, musikalisch begleitet von Hermann Schießl, auf der Steirischen und gemeinsam gelesen mit Getraud Felix, Bezirksobfrau Stelzhamerbund Ried.

Sprachkultur Mundart

Überall auf der Welt haben sich die Kulturen verschieden entwickelt und sie haben ihre Sprachen gestaltet, so auch bei uns im Innviertel. Mit dem Buch unter dem Titel "Aufgabelt" hat Helmut Würmhöringer sein erstes Werk geschaffen. Es ist ein wichtiger Beitrag für unsere Kultur, für den Erhalt unserer Sprache im Innviertel. Viele Kinder und Jugendliche verstehen nicht, was die Eltern oder Großeltern sagen, wenn sie wieder einmal ein Wort aus ihrer Kindheit gebrauchen. Um diesen Sprachschatz zu erhalten und wieder verstehen zu lernen, sollten sie das Buch aufmerksam lesen und bei ihnen fremden Wörter, die Eltern fragen.

Ein gelungenes Erstlingswerk.

Die Gedichte und Texte führen den Leser durch alle Lebensbereiche und zeigen einen kleinen Ausschnitt aus den Alltäglichkeiten des Innviertel. Bebildert wurde die Ausgabe von Johanna Zajonskowski, mit phantasievollen, ansprechenden Grafiken.

Fortsetzung

Der Autor und ÖBB-Pensionist, ist 1955 in Reichenau im Mühlkreis geboren und wohnt in Antiesenhofen. Er ist erst kurz, seit 2013 Mitglied im Stelzhamerbund und das Publikum, bei der Präsentation erwartet schon die nächsten Geschichten aus der Feder von Helmut Wurmhöringer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.