14.09.2016, 14:11 Uhr

Die Engel zu Schulbeginn

Schülerdaten erfassen und eingeben, unzählige Listen erstellen und immer wieder abgleichen, Meldungen an den Landesschulrat weitergeben und natürlich viele Anliegen von Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern erledigen - direkt zu Schulbeginn sind Hektik und Hochbetrieb im Schulsekretariat der HBLW Ried der Normalzustand und die Mitarbeiterinnen, Johanna Seifried, Claudia Ginzinger und Sabine Gaisböck in ihrer „Multitaskingfähigkeit“ gefordert.

Schon vor dem eigentlichen Schulstart herrschte letzte Woche reges Treiben im Sekretariat der HBLW Ried und die drei Sekretärinnen bereiteten das neue Schuljahr kompetent und mit viel Engagement vor. Gerade den Erstklassler/innen wird von unseren Damen der Betrieb mit viel Herz und Geduld erklärt, um ihnen den Einstieg in die neue Schule zu erleichtern.

Was Kommunikationsvermögen betrifft, ist der Job im Schulsekretariat sehr fordernd und anspruchsvoll, und unsere Mitarbeiterinnen sind hier sehr versiert und gut aufgestellt. Egal, ob ein besorgter Vater über ein gesundheitliches Problem des Kindes reden will, eine Schülerin den Schlüssel verloren hat oder eine Kollegin eine Frage zur Entlohnung hat, unsere Mitarbeiterinnen müssen sich rasch auf unterschiedliche Situationen einstellen und bewerkstelligen das exzellent.

„Die drei ‚guten Seelen‘ der HBLW arbeiten eigenständig, gewissenhaft und bewältigen den großen Arbeitsanfall rasch und mit großer Exaktheit. Jeder Direktor kann sich so ein Sekretariat nur wünschen“, so Direktor Mayer über seine Mitarbeiterinnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.