14.10.2016, 08:33 Uhr

Buchpräsentation: Gottfried Gansinger und Tarek Leitner im Gespräch

Wann? 03.11.2016 20:00 Uhr

Wo? Sparkassen Stadtsaal, Kirchenplatz 13, 4910 Ried im Innkreis AT
Buchcover Gottfried Gansinger (Foto: Gansinger)
Ried im Innkreis: Sparkassen Stadtsaal |

Gottfried Gansinger präsentiert am 3. November im Stadtsaal Ried sein Buch "Nationalsozialismus im Bezirk Ried im Innkreis".

RIED. An zahlreichen Büchern und Publikationen hat er bereits mitgearbeitet. Jetzt präsentiert Autor Gottfried Gansinger sein erstes, eigens Buch. "Nationalsozialismus im Bezirk Ried – Widerstand und Verfolgung 1938 -1945" – hinter diesem 368-seitigen Werk verbirgt sich jahrelange Forschung, 200 Interviews mit Zeitzeugen oder Recherchen in zahlreichen Archiven. "Seit 2002 arbeite ich bereits an diesem komplexen Thema. Nur einen Teil meines gesammelten Wissens konnte ich im Buch widergeben. Denn wie schrecklich die NS-Ideologie in unserem Bezirk gewütet hat, habe ich selbst nicht geahnt", so der Autor. 200 Todesopfer konnte Gansinger namentlich dokumentieren, er erstellte Personen- und Ortsregister und schaffte somit mit seinem Buch ein Standardwerk für die Zukunft. Das Werk ist auch die inhaltliche Basis für den "Lern- und Gedenkort", der von der Stadt Ried 2017 vor allem mit der Zielrichtung Schüler eröffnet werden wird. Ein Teil der Ereignisse hat nicht nur für den Bezirk Ried Bedeutung. "So waren die fremdvölkischen Kinderheime ein besonders trauriges Kapitel. Der Schrecken in Utzenaich mit 34 toten Säuglingen von 60 „übertrifft“ die zwei bisher erforschten Heime", erklärt Gansinger.

Präsentation

Präsentiert wird das Buch am 3. November um 20 Uhr im Sparkassen-Stadtsaal von Tarek Leitner (ORF) im Gespräch mit dem Autor Gottfried Gansinger. Sowohl Bürgermeister Albert Ortig als auch Landeshauptmann Josef Pühringer und EU-Abgeordneter Joe Weidenholzer sind vor Ort. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Inklusionsband "Together".

"Nationalsozialismus im Bezirk Ried – Widerstand und Verfolgung 1938-1945"
368 Seiten, zahlreiche Abbildungen, erschienen im StudienVerlag Innsbruck, erhältlich in jeder Buchhandlung, 29,90 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.