12.07.2016, 08:02 Uhr

Finanzielle Unterstützung für den Bau des Geh- und Radwegs in Geinberg

(Foto: Kzenon/Fotolia)
GEINBERG. „Das Radfahren erfreut sich großer Beliebtheit und hat in den letzten Jahren klar an Bedeutung gewonnen“, weiß Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner.
„Sowohl im städtischen und auch im ländlichen Raum sind immer mehr Menschen mit dem Fahrrad unterwegs“, so Steinkellner. Egal ob zum privaten Vergnügen oder für den Weg in die Arbeit – das Fahrrad trägt zur umweltfreundlichen Mobilität bei. Darüber hinaus ist das Rad bei Jung und Alt beliebt.

Nun soll ein Geh- und Radweg in Oberaichet in Geinberg entstehen. Der Gemeinde wurde dafür eine Unterstützung von 50 Prozent bei den anfallenden Baukosten zu gesprochen. Die Gesamtkosten für dieses Projekt belaufen sich auf rund 138.000 Euro.

„Ich freue mich sehr, dass wir die Gemeinde Geinberg mit dem Bau des Geh- und Fahrradwegs unterstützen können und somit einen weiteren Beitrag zum sicheren Ausbau des Infrastrukturnetzes im Bezirk Ried im Innkreis leisten“, betont Steinkellner.
"Gerade für unsere Tourismusregion mit den Wellness- und Erholungsmöglichkeiten ist diese Investition ein sehr nachhaltiges Projekt", freut sich der Landesrat gemeinsam mit dem Geinberger Bürgermeister Bernhard Schöppl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.