15.09.2016, 07:19 Uhr

Heimat- und Trachtenverein Innviertel feiert 90-jähriges Jubiläum

Ehemaliger Verbandsobmann Hermann Braumann wurde mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. (Foto: privat)
WIPPENHAM. Unter dem Motto "Brauchtum ist Vielfalt" feierte der Verband der Heimat- und Trachtenvereine Innviertel am Sonntag, 11.September sein 90-jähriges Bestehen.
Das Fest fand am Loryhof in Wippenham statt. Mehr als 300 Besucher nahmen bei herrlichem Wetter an der Mundartmesse mit Trachtenpfarrer Rupert Niedl teil.

Von Zechen bis Schuhplattler

Anschließend wurde ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm geboten. 21 verschiedene Gruppen wie Zechen, Goaßlschnalzer, Schuhplattler, Volkstanz- und Kindervolkstanzgruppen sowie drei Musikgruppen des Verbandes gaben ihre Showeinlagen zum Besten.
Die drei Regionsobmänner Schachinger Josef (Region Ried), Johann Probst (Bezirk Braunau) und Alois Bruneder (Bezirk Schärding) führten humorvoll durch das Programm.

Landtagsabgeordneter Alfred Frauscher würdigte in seiner Ansprache die Vereinsarbeit und die Heimatverbundenheit der Trachtler in Oberösterreich. Weiters bedankte sich Frauscher für die ehrenamtlich Tätigen: "Damit unser Oberösterreich ein so wunderbares Kulturland an Brauchtum und Tradition ist und auch bleibt, braucht es Menschen wie euch."

Altes Erhalten – neues Gestalten

Die Goldhaubenfrauen der drei Bezirke sorgten mit ihren wunderschönen Trachten, bei der Modenschau für Begeisterung.
Der Trachtenverein Schardenberg präsentierte einen maßstabsgetreuen Nachbau einer Druschmaschine mit Dampferantrieb. Damit wurde das Getreidedreschen wie anno dazumal vorgeführt.
Verschiedene Handwerksaussteller ließen sich beim Zegaflechten, Klöppeln, Metzgertaschen herstellen oder Drechseln über die Schultern schauen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.