25.05.2016, 09:55 Uhr

Jugendlicher flüchtete unter Drogeneinfluss vor Polizei

Die Polizei verfolgte den Jugendlichen, brach die Aktion allerdings ab, um andere Verkehrsteilnehmern nicht zu gefährden. (Foto: Lukas Sembera/Fotolia)
ORT IM INNKREIS, RIED. Ein Jugendlicher aus Ort im Innkreis montierte in der Nacht von 20. auf 21. Mai 2016 die Kennzeichentafel von einem Anhänger seines Vaters auf einen nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw. Anschließend unternahm er mit zwei Freunden eine Spritztour nach Ried im Innkreis.

Wie die Polizei berichtet, fuhr er nach dem Besuch einer Diskothek auf der Riedauerstraße stadtauswärts. Dabei missachtete er eine Anhaltung durch die Polizei und flüchtete in Richtung Rieder Straße B141. In der Stadtgemeinde Ried wurde er von einer Radaranlage mit einer Geschwindigkeit von 127 km/h gemessen. Um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, brachen die Polizisten die Verfolgung ab.

Im Zuge der weiteren Erhebungen konnte der Beschuldigte ausgeforscht werden und zeigte sich geständig. Der junge Mann besitzt keinen Führerschein. Als Fluchtgrund gab er laut Polizei an, zuvor Suchtmittel konsumiert zu haben. Er wird nach Abschluss der Erhebungen angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.