31.03.2016, 12:35 Uhr

Junge Feuerwehrler stellten sich Wissenstest

Beim 23. Wissenstest im Feuerwehrhaus St. Martin mussten verschiedene Stationen bewältigt werden. (Foto: BFKDO Ried)
ST MARTIN. Allgemeinwissen, Dienstgrade, vorbeugender Brandschutz, Seilknoten, Nachrichtenübermittlung, Erste Hilfe oder gefährliche Stoffe. Das sind nur einige der Stationen, die beim 23. Wissenstest der Feuerwehrjugend im Feuerwehrhaus St. Martin bewältigt werden mussten. 270 Jugendfeuerwehrmitglieder aus der Region stellten sich am 12. März 2016 den Aufgaben: 115 in Bronze, 85 in Silber und 70 in Gold. 22 Teilnehmer kamen aus dem benachbarten Bayern.

Gut vorbereitet von den Jugendbetreuern und Jugendhelfern konnten alle die geforderte Punktezahl erreichen. Überreicht wurden die begehrten Abzeichen von Bezirks-Feuerwehrkommandant-Stellvertreter Hans Wimmer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.