05.05.2016, 17:51 Uhr

Kirchen für die Kirche

Eine Bausteinaktion unterstützt im Rahmen des Fests der Sinne die Renovierung der Wippenhamer Kirche. Elfriede und Franz Gumpinger haben dafür bereits zweihundert formschöne kleine Modelle der Wippenhamer Kirche gefertigt und sind dabei, weitere zu produzieren.

Die Wippenhamer Kirche ist ein spätgotisches Juwel mit einem wunderschönen Barockaltar und vielen einladenden kleinen Details. Seit 2010 laufen Initiativen zur Sanierung und Restaurierung der Kirche. 2013 gab es ein „Fest der Sinne“ in Wippenham, das die Restaurierung der Kirche unterstützte. Mittlerweile ist die Instandsetzung des Kirchturms abgeschlossen, zwei weitere Bauetappen stehen an. 2016 gibt es deshalb am 27. und 28. August erneut ein „Fest der Sinne“, bei dem, so wie 2013, die Wippenhamerinnen und Wippenhamer ihre Schätze und Fertigkeiten herzeigen.

Die Vorbereitungen für das Fest laufen bereits intensiv. Unter Führung von Ernestine Lehrer (Pfarrgemeinde Wippenham) und Bürgermeisterin Roswitha Schachinger gab‘ es bereits eine Reihe von Sitzungen und Initiativen. Die Rahmenbedingungen stehen und der Ankündigungsfolder wurde bereits gedruckt.

Einen wirklich tollen Beitrag fürs Fest liefern Elfriede und Franz Gumpinger – sie produzieren sehr ansprechende und formschöne Kirchenbausteine in Form eines Holzmodells der Wippenhamer Kirche. „Für uns gehört die Kirche einfach zu Wippenham und deshalb leisten wir gerne einen Beitrag für den Erhalt dieses Bauwerks“, erzählen die beiden Wippenhamer. Als Tischler ist Franz für den Zuschnitt der einzelnen Teile verantwortlich, Elfriede übernimmt dann das Zusammenkleben. „Ich hab‘ mir am Anfang ein Modell gemacht und ein wenig überlegt, wie ich eine Ähnlichkeit erreiche und dann haben wir mit der Serienproduktion angefangen“, erzählt Franz Gumpinger. Das Ehepaar hat mittlerweile 200 Kirchenmodelle gefertigt und ist bereit, auch weitere Kirchen zu erstellen.

„Wir freuen uns sehr über diese großartige Unterstützung“, erzählt Ernestine Lehrer, die gemeinsam mit dem Organisationsteam gerade den Verkauf der Kirchenmodelle managt. „Vielen Dank an Elfriede und Franz für die viele Arbeit. Ein herzliches Vergeltsgott auch an Ferdinand Reisecker, Fraham, der das Holz für unsere kleinen Kirchen zur Verfügung gestellt hat“. Die Kirchenbausteine werde zum Preis von 8,00 Euro verkauft und können direkt bei Ernestine Lehrer (0699/12658092) bestellt werden. Erhältlich sind sie auch in der Raiffeisenbank Gurten, bei verschiedenen Kirchenveranstaltungen und natürlich auch beim Fest der Sinne selbst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.