11.07.2016, 14:06 Uhr

Landeshauptmann-Stellvertreter bei der Eröffnungsfeier der Volksschule Antiesenhofen

Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer bei der Eröffnung und Einweihung der renovierten Volksschule Antiesenhofen. (Foto: Land OÖ)
ANTIESENHOFEN. Ein Jahr Bauzeit und 1,6 Millionen Euro Gesamtkosten – die Renovierung der Volksschule Antiesenhofen ist nun abgeschlossen.
Im April 2015 wurde mit den Sandierungsmaßnahmen begonnen. Ein Jahr später konnte der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden.

Im Schuljahr 2015/16 wurden insgesamt 48 Kinder in drei Klassen unterrichtet. Essentieller Unterrichtsbestandteil ist die Musik und das tägliche Singen oder die rhythmische Erziehung.

Anlässlich der Eröffnungs- und Einweihungsfeier der renovierten Schule, war Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer in Antiesenhofen zu Besuch.
Bei seiner Ansprache betonte Stelzer, dass das Land Oberösterreich seit Jahren massiv und bedarfsgerecht in den Ausbau des Pflichtschulangebotes investiere. Im laufenden Bau- und Finanzierungsprogramm befinden sich derzeit 258 Schulbauprojekte mit einem Investitionsvolumen von rund 718 Millionen Euro. „Mit allem, was wir in unseren Bildungseinrichtungen ab der Elementarpädagogik tun oder auch unterlassen, legen wir den Grundstein für die Zukunft unserer Kinder“, so Stelzer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.