16.09.2016, 15:33 Uhr

Neue Ortsbäuerin in Mühlheim am Inn

Ortsbauernobmann Franz Gattringer mit der scheidenden Ortsbäuerin Christa Gattringer (links) und der neuen Ortsbäuerin Eva-Maria Strasser (rechts).
Mühlheim am Inn: Mühlheim am Inn |

Die 33-jährige Eva-Maria Strasser, „Draxlbäuerin“ in Niederach 1 wurde vom Ortsbauernausschuss zur neuen Ortsbäuerin in Mühlheim am Inn gewählt. Ihre Stellvertreterinnen sind die bisherige Ortsbäuerin Christa attringer „Strassbäuerin“ und Melanie Gradinger „Fischerbäuerin“ in Gimpling 2.

Sie folgen damit Christa Gattinger „Strassbäuerin“ nach, die nach 14 Jahren ihr Amt zurückgelegt hat.

Die neue Ortsbäuerin Eva Strasser führt einen Schweinemastbetrieb und möchte die bisherigen Aktivitäten der Mühlheimer Bäuerinnen mit sozialen Aktivitäten und Fortbildungsveranstaltungen fortsetzen. Weiters plant sie einen regelmäßigen Bäuerinnen, bzw. Frauenstammtisch.

Bei der Übergabe zog die scheidende Ortsbäuerin Christa Gattringer eine erfolgreiche Bilanz ihrer 14-jährigen Tätigkeit.

Durchgeführt wurden Kochkurse für Schnelle Küche, Wild, Vegetarisch, Blätter- und Plunderteig und ein Tortenverzierkurs; Vorträge zu vielen Themen, wie „Salze des Lebens“, „Wie sicher ist mein Zuhause“, „Fit in den Winter“, Käse- und Weinseminar“ und „Nordic Walking“ standen ebenfalls auf dem Programm.

Regelmäßig wurde eine Veranstaltung beim jährlichen Mühlheimer Ferienprogramm angeboten. Bei der Eröffnung der Bewegungsarena lag die Kaffeestube in den Händen der Bäuerinnen und auch bei den 15. Österreichischen Meisterschaften im Stocksport der Special Olympics lag die Kaffee- und Kuchenstube in den Händen der Mühlheimer Bäuerinnen und der Reinerlös von 2.083,-- Eure ging ebenfalls an die Lebenshilfe.

Regelmäßig wurde für eine Gesunde Schuljause in der Volksschule Mühlheim am Inn gesorgt und die Verköstigung bei der Gesundheitsstraße 2006 und 2009 der Gesunden Gemeinde durchgeführt.

Auch bei Pfarrveranstaltungen wirken die Bäuerinnen mit. Ein Renner war der Leberknödelverkauf beim jährlichen Adventmarkt und in den letzten 10 Jahren wurden über 8.000 Leberknödel verkauft und vom Reinerlös wurden 5.403,-- Euro für die Kirchenrenovierung gespendet und 600,-- Euro an die Lebenshilfe gespendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.