11.07.2016, 12:43 Uhr

Ried hat "Hot Spot Kindergarten"

RIED. Um die Mittel für die Sprachförderung in Kindergärten effizient einzusetzen, wurden in Oberösterreich "Hot Spot Kindergärten" ausgewählt. Das sind jene Kindergärten, in denen der Anteil der Kinder mit nicht deutscher Muttersprache am höchsten ist. In der Sitzung der Landesregierung wurden knapp 535.000 Euro für diese Frühförderung freigegeben, unter anderem für Kinderbetreuungseinrichtungenen in Ried im Innkreis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.