20.06.2016, 15:54 Uhr

Sommerzeit ist Ferienpasszeit

Franz Lettner, Wilfried Bachmayr, Elfriede Sejkora, Philipp Roithinger, Markus Zinöcker, Diermayer Erwin, Christoph Meingassner und Albert Ortig.
BEZIRK (kw). Am 21. Juni ist Sommerbeginn und es sind nur noch wenige Tage bis zu den Sommerferien. Die Vorfreude ist groß und mit dem diesjährigen Rieder Ferienpass wird die Freude bei den Kindern noch gesteigert.

Auch dieses Jahr verspricht der Sommerferienpass wieder ganz viel Spaß, Spannung und Abwechslung. Es sind eine Reihe neuer, interessanter Veranstaltungen geplant.

"Für die Stadtgemeinde Ried ist der Sommerferienpass jedes Jahr ein Veranstaltungs-Highlight", so Bürgermeister Albert Ortig, der sich für die Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden sowie für das Sponsering der Sparkasse Ried-Haag bedankt. "Ohne das Mitwirken unseres Hauptsponsors und den Gemeinden Mehrnbach, Tumeltsham und Neuhofen, wäre ein derartiges Projekt nicht möglich und umsetzbar."

Bewegung im Freien und Naturkontakt

"Der Hauptschwerpunkt liegt heuer wieder bei Bewegung im Freien und Kontakt mit der Natur. Die Klassiker, wie der Besuch bei Polizei, Feuerwehr und Öamtc, sowie die Rieder Schnitzeljagd, sind natürlich auch heuer wieder dabei. Erstmals haben wir aber auch Veranstaltungen mit dem Fotoclub Ried und einen Workshop mit der Leichtathletik Gemeinschaft", erklärt Jugendbetreuer Philipp Roithinger.

"Heuer wollen wir zum ersten Mal, mit den Kindern und der Polizei, einen Banküberfall, in unserer Filiale, inszinieren", berichtet Christoph Meingassner, Kunden- und Jugendbetreuer der Sparkasse Ried-Haag.

"Der Ferienpass soll nicht nur dem Interessensaustausch zwischen ländlicher und städtischer Region dienen, sondern auch Kinder mit oder ohne Migrationshintergrund zusammenführen. Die Kinder sollen miteinander Zeit verbringen und Freundschaften schließen", betont Ortig.

Für dieses Jahr werden bereits um die 500 Anmeldungen erwartet. Jedes Jahr erhöht sich der Bedarf und das Sommerferienprogramm ist mittlerweile schon unverzichtbar geworden.
Der Pass wird per Post zugestellt und liegt in der Bücherei, im Jugendzentrum und auch an den Gemeindeämtern der teilnehmenden Gemeinden auf.

Anmeldung

Den voll ausgefüllten Anmeldebogen samt Einverständniserklärung und Kostenbeitrag ins Jugendzentrum Dustala in der Friedrich-Thurner-Straße 10, 1. Stock bringen.

Die Anmeldungen werden ab Freitag, 1. Juli zwischen 14.00 und 19.00 Uhr entgegengenommen. Eine Anmeldung per Telefon oder E-mail ist nicht möglich.
Eine Anmeldung ist aber auch an den übrigen Tagen während der Öffnungszeiten des Jugendzentrums möglich.

Mehr Infos unter 0676 83603810.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.