23.05.2016, 13:25 Uhr

St. Martin plant für die Zukunft

ST. MARTIN IM INNKREIS (kw). Um St. Martin noch "lebenswerter" zu machen und sich die Bewohner der Gemeinde noch wohler fühlen, sind laufend Projekte geplant. "Das ist unser Service für die Gemeinde", erklärt Bürgermeister Hans Peter Hochhold.

Sowohl Kindergarten als auch Volkschule wurden renoviert beziehungsweise erweitert. Auch die Erschließung der neuen Siedlungsgebiete wurde bereits umgesetzt und für die Wasserversorungsanlage der Gemeinde ein zweiter Brunnen angeschafft.
Um die Staubildung beim FACC Firmengelände zu verringern, wird dort ein Linksabbieger gebaut. Dieses Projekt soll Ende Juni fertiggestellt sein.

Beim ISG Block ist ein neuer öffentlicher Parkplatz für 27 Stellplätze, inklusive Stromtankstelle, geplant. Obwohl derzeit kein akuter Parkplatzmangel herrscht, so werden dennoch bei Veranstaltungen oder durch die Bevölkerungszunahme vermehrt zusätzliche Parkplätze benötigt.
Außerdem soll im Herbst das Feuerwehrhaus erweitert und modernisiert werden. "Momentan haben unsere Feuerwehrler weder Heizung noch fließendes Wasser in ihrem Gebäude", weiß Hochhold.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.